Weitere Artikel:

22.08.2019 - 07:03Einbruch: Lieferwagen und Pakete durchwühlt21.08.2019 - 21:48„Jetzt schneid i um die Staudn“ – BZÖ Protestaktion21.08.2019 - 19:30Einsatz in der Heiden­feld­straße: Keller steht unter Wasser21.08.2019 - 19:25Schutznetze ent­lang der Warm­bader­straße er­richtet21.08.2019 - 18:51Unbekannte ver­wüsteten gewerb­liche Hanf­plantage
Die Glücksspielbranche in Österreich verbucht eine Umsatzsteigerung
Die Glücksspielbranche in Österreich verbucht eine Umsatzsteigerung © djedj / Pixabay

Online-Spiele und Lotto

Casinos Austria: Glücksspiel Boom hält an!

Kärnten – Aktuelle Zahlen der Casinos Austria verdeutlichen, dass das Glücksspiel in Österreich weiterhin einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft genießt. Vor allem die Lotterien des Landes erleben einen starken Aufschwung. Auch die Möglichkeiten des Internets spielen der Branche wortwörtlich in die Karten.

 4 Minuten Lesezeit (568 Wörter)

Österreich ist bekannt dafür, die nationale Glücksspielbranche auf Basis des staatlichen Monopols zu händeln und verfügt damit über die absolute Kontrolle. Der Staat hatte in der jüngeren Vergangenheit mit der großen Herausforderung zu kämpfen, den illegalen Anbietern von Glücksspielen aus dem Ausland das Handwerk zu legen und den heimischen Markt zu schützen. Die aktuellen Zahlen der Österreichischen Lotterie Gruppe zeigen allerdings, dass die Österreicher mit ungebremster Begeisterung bei Casinos Austria zocken. Die Einblicke in die jüngsten Geschäftszahlen der Casinos und Lotterien des Landes verraten, dass die Casinos Austria und Österreichische Lotterien GmbH einen Jahresumsatz von 4,49 Milliarden Euro erzielten. Im Vergleich zum Vorjahr bedeuten diese Werte einen insgesamten Anstieg von 11,7 Prozent und untermauern die Profitabilität der Glücksspielbranche.

Nicht nur die Zahlen im Inland sorgten bei der Casinos Austria AG für große Zufriedenheit. Die im Ausland agierende Tochterfirma Casinos Austria International konnte für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 eine Umsatzsteigerung um 14,22 Prozent auf 150,5 Millionen Euro verbuchen. Die Tochterfirma ist in zwölf verschiedenen Ländern ansässig und betriebt 25 landbasierte Spielbanken.

Rekordwerte und Steuerreigen

Die gesteigerten Umsätze bieten auch dem Staat einen Mehrwert, der durch die Unternehmergruppe Steuern generiert, die sich an den Geschäftszahlen des Konzerns orientieren. Nicht umsonst gilt Casinos Austria als einer der bedeutsamsten Steuerzahler des Landes. Der neue Rekordwert von 620 Millionen Euro Steuergeldern im Jahr 2019 untermalt diesen Status.

Ebenfalls einen Rekordstand erreichten für den selbigen Zeitraum die ausgeschütteten Gewinne an österreichische Spieler, denen eine Gesamtsumme von 3,15 Milliarden Euro ausgezahlt wurde. Der Betrag ergibt sich durch Lotterie- und Casinogewinne.

Online-Spiele und Lotto legen zu

Einen großen Anteil an den steigenden Umsatzzahlen hat der Teilbereich der Lotterien, der insgesamt 3,94 Milliarden Euro erwirtschaftete und somit ein großes Segment des Gesamtumsatzes ausgemacht. Die positive Entwicklung liegt dem Ende 2017 eingeführten LottoPlus zugrunde, die mit einer optimierten Vertriebsleistung und Digitalisierung einhergeht. Insbesondere die österreichische Online-Lotterie win2day konnte eine immense Umsatzsteigerung generieren. Das Unternehmen erwirtschaftete insgesamt 11,74 Prozent mehr als im Vorjahr und erzielte eine umgesetzte Summe von 1,8 Milliarden Euro. Das massive Wachstum liegt allerdings nicht allein im Lotto. Vor allem Casinospiele im Online-Sektor ziehen Spieler an und werden immer beliebter.

Die Bandbreite an Möglichkeiten der Glücksspielbranche im Internet locken vor allem jüngere Menschen an. Spiele, die nicht auf purem Glück basieren, erschließen zudem Zielgruppen, die im Normalfall wenig bis nichts mit Glücksspielen zu tun haben. Geschicklichkeit und Strategie stehen dabei im Vordergrund. Die technologische Entwicklung und die damit einhergehenden Smartphones sorgen in diesem Zusammenhang für die nötige Infrastruktur.

Schattenseite der Branche

Das Glücksspiel hat nicht nur in Österreich mit kriminellen Handlungen zu kämpfen. Weltweit hat sich das organsierte Verbrechen in der Branche eingenistet und wartet mit vielen Betrugsmaschen auf, die gewaltige finanzielle Schäden verursachen.

Mit solch kriminellen Machenschaften sieht sich auch Kärnten und dessen Ordnungshüter konfrontiert, die aggressiv und entscheidend gegen Betrüger vorgehen. Im vergangenen Jahr wurden immer wieder Razzien gegen das illegale Glücksspiel durchgeführt. So haben die Behörden bei einer Razzia in Klagenfurt unter anderem 23 illegale Automaten beschlagnahmt und drei von sechs kontrollierten Betrieben geschlossen. Bei den Großeinsätzen sind die zuständigen Behörden eng miteinander verzahnt und gehen organisiert vor. Vor allem das Ertappen auf frischer Tat steht im Vordergrund, um die illegalen Betriebsstätten aus dem Verkehr zu ziehen.

Kommentare laden
ANZEIGE