Zum Thema:

16.02.2019 - 10:17Mieten, einsteigen und losfahren!18.01.2019 - 19:44Grillen bei Schnee? Das gibt’s nur bei Eisner Auto!18.01.2019 - 19:44Grillen bei Schnee? Das gibts nur bei Eisner Auto!16.01.2019 - 18:11Angrillen bei Eisner Auto
Wirtschaft - Kärnten
Geschäftsführer Gernold Opetnik führt die Eisner Autohäuser weiter auf Expansionskurs: Jetzt wird auch in Lienz eröffnet!
Geschäftsführer Gernold Opetnik führt die Eisner Autohäuser weiter auf Expansionskurs: Jetzt wird auch in Lienz eröffnet! © KK/Eisner

Eröffnung in Lienz am 3. Juni:

Eisner Auto: Neuer Standort mit familiärem Charakter

Lienz – Seit rund 23 Jahren ist Gernold Opetnik in der Automobilbranche tätig. Der Geschäftsführer von Eisner Auto liebt seine Arbeit, konnte schon mehrfach expandieren und so den Konzern zu großer Bekannheit in Kärnten führen. Nun betreibt Eisner Auto auch einen Standort außerhalb Kärntens, nämlich in der Stadt Lienz in Osttirol.

 3 Minuten Lesezeit (443 Wörter)

Rund zwei Monate habe die Planung für den neuen Standort in Lienz gedauert, verrät Gernold Opetnik im Gespräch mit 5-Minuten. Übernommen wird der Standort vom Autohaus Rogen in der Kärntner Straße 36 in Lienz. Betreut wird das neue Autohaus von zwei Profis, die schon viele Jahre im Eisner-Konzern tätig sind. Den neuen Standort in Osttirol übernehmen Standortleiter Walter Wallner und Gewerberechtlicher Geschäftsführer Andreas Brunner. „Wir sind sehr stolz, nun auch in Osttirol vertreten zu sein und so auch dort unser Know-How verbreiten zu können,“ so Opetnik. Die feierliche Eröffnung folgt zu einem späteren Zeitpunkt. „Mit an Bord sind natürlich auch unsere Künstler“, erklärt uns der Verkaufsleiter. Damit meint er zahlreiche Kärntner Prominente, welche alle eines gemeinsam haben: Ihre Begeisterung für die Eisner Fahrzeugflotte.

Weitere Mitarbeiter gesucht

Am neuen Standort in Lienz werden knapp 20 Mitarbeiter beschäftigt sein. Vom Autohaus Rogen wurden alle Mitarbeiter vor Ort übernommen. Noch habe man die Suche nach neuen Angestellten jedoch nicht abgeschlossen, so Opetnik. „Wir suchen für unseren neuen Standort noch einen Mechaniker und einen Verkaufsberater„, erklärt er. Nähere Informationen zu den offnen Stellen findet ihr, bei Interesse, hier.

Tolles Team mit Erfahrung

Rund 260 Personen sind bei Eisner Auto in den Bereichen Reperatur, Kundenbetreuung, Service und vielen mehr beschäftigt. In Kärnten gibt es derzeit acht Standorte des beliebten Autohauses. Auf die Frage, wie Opetnik mit den vielen Expansionen und dem Erfolg von Eisner Auto zurechtkommt, antwortet er: „Man darf nicht vergessen, dass ich das alles ja nicht alleine mache. Hinter mir steht das tolle Team von Eisner Auto, das natürlich auch durch die Erfahrung aus der Übernahme anderer Autohäuser sehr hilfreich bei der Umsetzung und Planung des neuen Standorts war.“

Familiäres Klima beim Auto-Kauf

Trotz der wachsenden Größe von Eisner Auto ist für Opetnik vor allem eines wichtig: Der familiäre Umgang mit Kunden und Mitarbeitern. Weil bei den Übernahmen von Autohäusern seitens Eisner Auto die alten Mitarbeiter übernommen wurden, konnte der familiäre Charakter der einzelnen Autohäuser beibehalten werden. Ein wichtiger Faktor dabei sei außerdem: „Wir leben in jeder Stadt, in der wir ein Autohaus betreiben, die Kultur und versuchen auch, uns aktiv einzubringen und etwas zurückzugeben“, so Opetnik, der auf verschiedene Sponsorings, etwa vom KAC, hinweist.

Für jeden etwas dabei

Angeboten werden bei Eisner Auto, aufgeteilt auf die verschiedenen Standorte, Marken wie Opel, Seat, Mazda, Suzuki, Alfa Romeo, Fiat, Jeep und Aparth. Außerdem werden bei den Marken Saab und Chevrolet Serviceleistungen angeboten, Mietwägen bereitgestellt und sogar Nutzfahrzeuge von Opel und Fiat sind erhältlich.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (15 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (63 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE