Zum Thema:

17.06.2019 - 21:57Kärntner Volksschulen als Impulsgeber für gelebte Inklusion01.06.2019 - 10:37Der „fahrerlose Bus“ ist wieder in Pörtschach unterwegs27.05.2019 - 14:01Special Needs Wölfnitz gewann gegen Sturm-Blackies21.05.2019 - 13:0336 neue Senioren­tages­stätten­plätze
Leute
Sommercamps sind eine tolle Gelegenheit Kontakte zu knüpfen und Spaß zu haben. Ab sofort können auch Kinder mit Behinderung daran teilnehmen.
SYMBOLFOTO Sommercamps sind eine tolle Gelegenheit Kontakte zu knüpfen und Spaß zu haben. Ab sofort können auch Kinder mit Behinderung daran teilnehmen. © WKK

Kooperation mit FUNTASTICO:

„Funtastische“ Feriencamps für Kinder mit Behinderung

Kärnten – Der Sommer ist gerade für die Kinder eine ganz besondere Zeit. In den Sommerferien bleibt viel Zeit zu entspannen, draußen zu spielen oder in Sommercamps Erfahrungen zu sammeln. Leider hatten diese Möglichkeit bis dato nicht alle. Kinder mit Behinderung konnten, aus Mangel an Sonderpädagogen, an vielen Sommercamps nicht teilnehmen. Das ändert sich jetzt!

 3 Minuten Lesezeit (360 Wörter) | Änderung am 03.06.2019 - 10.15 Uhr

„Mit diesem Angebot setzen wir für die Inklusion einen ganz wichtigen und für die betroffenen Kinder einen ganz tollen Schritt“, ist Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner überzeugt. In Kooperation mit FUNTASTICO werden die beliebten Sommercamps für Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren nun auch für Kinder mit Behinderung geöffnet. „Und zwar kostenlos, denn die dafür benötigten Sonderpädagogen werden vom Land finanziert“, erklärt Prettner.

„Funtastische“ Sommerwochen

Drei Sonderpädagogen und bis zu fünf Praktikanten wird das Land bezahlen, um möglichst vielen beeinträchtigten Kindern „funtastische“ Sommerwochen mit einem bunten Spiel-, Sport- und Abenteuerprogramm zu ermöglichen. Das Programm der FUNTASTICO-Sommercamps findet jeweils von Montag bis Freitag von 7.00 Uhr bis 18.30 Uhr statt. Angeboten wird es in mittlerweile fünf Gemeinden – Klagenfurt, Ferlach, Köttmannsdorf, Moosburg und Althofen. „Interessierte Eltern bitten wir, sich an FUNTASTICO zu wenden. Es ist ein Erstgespräch notwendig, um den Betreuungsbedarf einzustufen„, sagt Prettner. Weitere Details zu den FUNTASTICO-Sommercamps findet ihr hier.

Gemeinschaft, die fördert

Die FUNTASTICO-Sommercamps stehen nicht nur für Sport, Abenteuer, Spiel und Action – „hier werden auch soziale Werte wie Teamgeist und Hilfsbereitschaft, Verantwortung und Rücksicht gelebt“, betont die Sozialreferentin. „Die Feriencamps schaffen jene schwierige Disziplin, die Kinder und Jugendliche wie selbstverständlich und quasi nebenher auf den Weg zu einer gesunden Lebensphilosophie führt. Bewegung, die Spaß macht. Gesundheit, die schmeckt. Natur, die Kraft gibt. Gemeinschaft, die fördert. Das ist eine Basis, auf der es sich wunderbar „groß und stark“ werden lässt“, so Prettner.

„Riesenschritt nach vorne“

Seit 13 Jahren bietet das FUNTASTICO-Team rund um Joe Grabner und Denisa Pack vielen hunderten Kindern actionreiche, lustige und unbeschwerte Ferienwochen: “ Mit unserem Programm und Angebot möchten wir Kinder im Sommer mit viel Spaß, Spiel und Sport glücklich machen“, sagt Grabner. „Wir haben immer wieder versucht, Kinder mit leichten Behinderungen in das Camp aufzunehmen. Jetzt machen wir einen Riesenschritt nach vorne: Die Kooperation mit dem Land Kärnten ist etwas nie Dagewesenes, eine richtig tolle Sache für die Kinder“, so Grabner.

Anmeldungen ab sofort auf www.funtastico.at oder unter Tel: 0650/51 45 320 (Mag. Joe Grabner)

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (7 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (25 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE