Zum Thema:

Leute - Kärnten
Das Österreichische Jugendrotkreuz und der Österreichische Buchklub der Jugend bringen gemeinsam neue Schülerzeitschriften heraus.
Das Österreichische Jugendrotkreuz und der Österreichische Buchklub der Jugend bringen gemeinsam neue Schülerzeitschriften heraus. © Österreichisches Jugendrotkreuz (ÖJRK) / Markus Hechenberger

Lesekompetenz mit neuen Schülerzeitschriften fördern:

Lesen macht Spaß

Kärnten – Die fünf neuen Titel „Hallo Schule!“, „Meine Welt“, „Lese-Express“, „SPACE“ und „SPOT“ sind ab sofort bestellbar und richten sich an Schüler der ersten bis neunten Schulstufe.

 2 Minuten Lesezeit (350 Wörter)

Spannender Lesestoff auf Deutsch und Englisch, Hörverständnisübungen, Lernspiele sowie multimediales Unterrichtsmaterial. Das ist der Inhalt der fünf neuen Schülermagazine „Hallo Schule!“, „Meine Welt“, „Lese-Express“, „SPACE“ und „SPOT“, die pünktlich zum Schulstart im Herbst erstmals erscheinen. Mit acht Ausgaben pro Jahr soll Schülern im Alter von sechs bis 15 Spaß am Lesen und damit Lesekompetenz vermittelt werden. Entwickelt wurde die neue Zeitschriftenreihe, in der auch Bücher inbegriffen sind, vom Jugendrotkreuz gemeinsam mit dem Buchklub. Das Angebot wird vom Bildungsministerium zur Leseförderung im Unterricht empfohlen. Lehrer können die neuen Hefte ab sofort für ihre Schulklassen vorbestellen.

Neues Angebot für Schulen

„Lesen ist die Schlüsselkompetenz für Lernen und Bildung. Das Jugendrotkreuz hat daher seit Jahrzehnten Leseförderung in Form von Schülerzeitschriften im Programm. Wir freuen uns, dass wir den Schulen ab dem kommenden Schuljahr gemeinsam mit dem Buchklub ein neues Angebot machen können“, sagt Dr. Peter Ambrozy, Präsident des Roten Kreuzes in Kärnten. „Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Jugendrotkreuz! 70 Jahre Erfahrung und Kompetenz beider Organisationen haben wir nun gebündelt um gemeinsam Lehrpersonen komplett ausgearbeitete Leseförderkonzepte zur Verfügung zu stellen“, so Geschäftsführerin Lydia Grünzweig, Österreichischer Buchklub der Jugend.

Zeitschriften zur Leseförderung

Die Zeitschriften können zur Leseförderung im Unterricht und zuhause genutzt werden. Das Besondere: die Zeitschriften enthalten auch Online-Elemente, wie Videos, Arbeitsblätter und Hörbeispiele im Internet. Auch der sichere Umgang mit dem Internet ist ein wichtiger inhaltlicher Schwerpunkt.

Jahres-Abo abschließen

Die Kosten für ein Jahres-Abo liegen pro Schüler je nach Magazin zwischen 12 und 19 Euro. Im Abo inbegriffen sind je nach Heft auch ein bis zwei Bücher mit Geschichten aus aktuellen Kinder- beziehungsweise Jugendbüchern, die weiter zum Lesen anregen sollen. Der Erlös fließt zur Gänze in humanitäre Bildung und Leseförderung für Schülerinnen und Schüler.

Bestellung und Informationen

Die ersten Ansichtsexemplare sowie alle Informationen zur Bestellung bekommen Sie bei der Landesleitung des Jugendrotkreuzes Kärnten unter 050 9144 – 1092 oder unter www.gemeinsamlesen.at.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (2 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE