fbpx

Zum Thema:

03.06.2020 - 17:19Immobilien statt Messe: Christian Wallner geht neue Wege03.06.2020 - 14:30Staatshilfe für AUA: Stadt fordert Standort­garantie für Flughafen03.06.2020 - 13:24Müllproblematik in Klagenfurt: Das sagen unsere Leser dazu03.06.2020 - 12:04Rätsel gelöst: Bach wegen Zementgemisch verfärbt
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Sie sollten die gescheiterte Ehe retten:

Falsche Voodoo-Zauberinnen stahlen Schmuck und Bargeld

Klagenfurt – Eine 53-jährige in Klagenfurt lebende Bosnierin stellte Ende Mai 2019 über ein Inserat im Internet Kontakt zu zwei Serbinnen her, die ihr versprachen über Voodoo-Zauber ihre gescheiterte Ehe wiederherzustellen. Der Zauber stellte sich als Betrug heraus. Die Täterinnen erbeuteten in der Wohnung ihrer "Kundin" Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (59 Wörter) | Änderung am 13.06.2019 - 22.08 Uhr

Eine 53-jährige wollte mit Voodoo-Zauber ihre gescheiterte Ehe retten. Nach mehreren Telefonaten besuchten die beiden Frauen das Opfer in ihrer Wohnung in Klagenfurt und lockten durch die Versprechungen Bargeld und Schmuck in der Höhe von mehreren tausend Euro heraus. Eine der Täterinnen ist in ihrer Heimat in Serbien angeblich als „Heilerin“ bekannt. Weitere Ermittlungen sind notwendig.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (25 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE