fbpx

Weitere Artikel:

03.06.2020 - 18:39Forstarbeiter von Baumstamm getroffen03.06.2020 - 18:20„Klares Nein zur Unter­bringung von Asyl­werbern“03.06.2020 - 17:57Sperrstunde und Co.: Soll Kärnten eigene Wege gehen dürfen?03.06.2020 - 17:30Nach PKW-Brand: Rumänischer Lenker ohne Führerschein erwischt03.06.2020 - 17:19Immobilien statt Messe: Christian Wallner geht neue Wege
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min.at

Schwer verletzt:

Jugendlicher stürzt aus sieben Metern Höhe

Klagenfurt – Jugendlicher Leichtsinn: Am 14. Juni gegen 1.50 Uhr hielt sich im Hauptbahnhof Klagenfurt ein 16-jähriger Bursche aus Klagenfurt außen am Handlauf der Rolltreppe fest und ließ sich so hängend nach oben ziehen. Er schaffte es oben angekommen nicht über das Geländer zu klettern und stürzte ab.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (79 Wörter)

Laut Angaben seiner Freundin, hielt sich ein 16-jähriger Jugendlicher aus Klagenfurt außen am Handlauf der Rolltreppe fest und ließ sich so hängend nach oben ziehen. Am Ende der Rolltreppe versuchte er über das Geländer zu klettern. Dabei verlor er den Halt und stürzte aus einer Höhe von ca. sieben Metern auf den Boden der Bahnhofshalle. Der Jugendliche erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde nach Erstversorgung von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (187 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE