Zum Thema:

17.09.2019 - 19:05Italiener mit ge­fälschten Kenn­zeichen und gestohlenen PKW unterwegs17.09.2019 - 14:13Villacher Immobilien sind begehrt wie noch nie!16.09.2019 - 18:26Sichere dir jetzt „Massiven“ Rabatt bei Juwelier Schützlhoffer16.09.2019 - 14:17Molto bene: Der Italo-Markt begeistert erneut
Leute - Villach
© KK

Vorentscheidung zur Miss Wahl

Wer wird die nächste Miss Grand Prix?

Villach – Neben coolen Beats und fantastischer Partystimmung fand am Samstag, 15. Juni, auch die Vorwahl zur Miss Grand Prix 2019 statt. Unter den sieben Teilnehmerinnen konnten sich zwei Kandidatinnen für das große Finale in der Burg Spielberg am 28. Juni 2019 qualifizieren. Die Siegerin der gestrigen Vorentscheidung hat mit uns über ihre Teilnahme gesprochen.

 4 Minuten Lesezeit (485 Wörter)

Gestern, am Samstag, 15. Juni, wurde es wieder heiß im V-Club. Dort fanden nämlich die Vorwahlen zur Miss Grand Prix 2019 statt. Insgesamt kämpften sieben Schönheiten um den Einzug ins große Finale am 28. Juni in Spielberg. Musikalisch heizte DJ Wickbone auf der Tanzfläche so richtig ein.

Kleines Schwarzes, Bikini & Dirndl

In drei Runden mussten sich die Bewerberinnen im schwarzen Kleid, Bikini und Dirndl präsentieren. „Unglaublich, ich bin jedes Jahr überrascht. Die Mädels werden immer schöner, das Niveau wird immer höher und das freut mich“, schwärmt V-Club Chef Rüdiger Kopeinig gegenüber 5 Minuten. Zwei Mädels machten bei der Vorwahl die beste Figur und konnten sich gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen. Eine der Gewinnerinnen, Theresa Goldner, hat uns mehr über ihre Teilnahme und weiteren Ziele erzählt.

„Ich werde alles geben, um den Sieg nach Kärnten zu holen“

„Es fühlt sich unglaublich an. Man denkt gar nicht daran, dass man gewinnen könnte. Es kam ganz unerwartet. Ich bin wirklich total froh über den Sieg“, schwärmt die 21-jährige Gewinnerin gegenüber 5 Minuten. Kurz nach ihrem Sieg haben wir mit der Villacherin gesprochen. Zur Teilnahme hat sie sich eher kurzfristig entschieden. „Meine Teilnahme war ganz spontan. Meine Arbeitskolleginnen meinten, ich soll mich anmelden. Sie unterstützen mich sehr und sind meine größten Fans“, so Theresa. Auf der Bühne und hinter der Kamera ist die 21-Jährige keine Unbekannte. „Ich durfte auch schon vorher mit einem etwas bekannteren Fotografen Fotos machen. Es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht. Vor der Kamera und auf der Bühne fühle ich mich einfach wohl„, schwärmt Theresa. Auch privat mag es die Villacherin gerne künstlerisch – zu den Hobbies der 21-Jährigen zählen singen, turnen und tanzen. Was sich Theresa für das große Finale vornimmt? „Ich will natürlich gewinnen. Ich werde alles geben und den Sieg wieder nach Kärnten holen“, verspricht die Villacherin. Bereits im Vorjahr konnte sich nämlich eine Kärntnerin den begehrten Miss Grand Prix Titel holen.

Miss Grand Prix erwarten tolle Preise

Auf die Finalisten in Spielberg warten tolle Preise: Patz 1 ist ein nagelneues Auto im Wert von ca. 10.000 Euro. Platz 2 gewinnt einen Wellnessurlaub für 2 Personen im Wert von ca. 2.000 Euro. Für Platz 3 gibt es ein iPhone im Wert von ca. 800 Euro. Niemand geht leer aus, an alle Teilnehmerinnen werden nämlich weitere tolle Sachpreise vergeben. Die Miss Grand Prix erwarten außerdem ein Tag bei einem Porsche-Team im Rahmen des Formel 1 Wochenendes am Red Bull Ring und PR-Auftritte während der Miss Regentschaft (1 Jahr). Zusätzlich wird sie Schirmherrin und Gesicht der Charity-Aktion Missen mit Herz. „Ich wünsche den Gewinnerinnen Toi, toi, toi und alles Gute. Wenn sie sich draußen in Spielberg den Fiat holen, drehen wir eine Ehrenrunde durch Villach“, scherzt der V-Club Chef.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (11 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE