Zum Thema:

17.09.2019 - 12:49Soundclub feierte sensa­tionelle Er­öffnung17.09.2019 - 11:43Brennacher-Springer startet mit neuem Reise­büro­konzept durch17.09.2019 - 08:56Künstler holt Tiere des Gnaden­hofs auf den roten Teppich16.09.2019 - 20:48Alkolenker flüchtete mit über 200 km/h vor der Polizei
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min.at

Wie im Film

Irre Verfolgungsjagd mit 160 km/h: Lenker drängte Polizei ab

Klagenfurt – In der Nacht zum Sonntag, den 16. Juni 2019 führte eine Polizeistreife in Klagenfurt Verkehrskontrollen durch. Gegen 1 Uhr missachtete ein vorerst unbekannter Pkw-Lenker die Anhaltezeichen. Er beschleunigte und fuhr davon. Dann wird es richtig wild.

 2 Minuten Lesezeit (271 Wörter) | Änderung am 16.06.2019 - 07.42 Uhr

Die Polizeistreife nahm sofort die Verfolgung auf und verständigte weitere Kräfte. Auf der Flucht quer durch die Stadt mit bis zu 160 km/h crashte der unbekannte Lenker einen Pkw, fuhr ein Verkehrsschild nieder, überfuhr mehrere rote Ampeln und umfuhr eine Verkehrsinsel auf der Gegenfahrbahn. Dabei gefährdete er andere Pkw-Lenker sowie Fußgänger und versuchte einen Polizeiwagen abzudrängen.

Wie im Film…

Während der ganzen Flucht war das Fahrzeug unbeleuchtet. Etwa 50 Meter vor der Ferlacher Zeile gelang es einem Streifenwagen den Wagen anzuhalten. Dabei entdeckten die Beamten eine  junge Frau am Beifahrersitz. Der unbekannte Lenker dachte jedoch nicht daran stehen zu bleiben, er wendete, gab Gas und fuhr auf einen Streifenwagen los, der durch ein Ausweichmanöver gerade noch einen Frontalzusammenstoß verhindern konnte. Mittlerweile verlor der flüchtende Pkw einen Vorderreifen und fuhr auf der bloßen Felge mit bis zu 100 km/h weiter.

Widerstand gegen die Staatsgewalt

In der Flatschacher Straße gelang es nach wiederholten Versuchen das Fahrzeug zum Anhalten zu bringen. Der Lenker, ein 19-jähriger Mann aus Klagenfurt, wurde unverzüglich festgenommen. Die gleichaltrige Beifahrerin weinte und war völlig aufgelöst. Der 19-jährige Probeführerscheinbesitzer verweigerte einen Alkotest. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Weiters wurden in seinem Pkw wenige Gramm Cannabis vorgefunden. Eine Suchtmittelanzeige ergeht separat. Der 19-Jährige wurde ins PAZ Klagenfurt eingeliefert und wird im Laufe des heutigen Tages zum Vorfall einvernommen. Er wird nach Abschluss der Ermittlungen wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt, Gefährdung und mehrerer anderer Delikte an die Staatanwaltschaft, sowie wegen zahlreicher Verkehrsübertretungen an die LPD Kärnten angezeigt werden.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (315 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE