Zum Thema:

15.09.2019 - 16:56Kein Geld von Versicherung: „Wir sind am Ende unserer Kräfte.“03.09.2019 - 10:48Tiere in Not31.08.2019 - 16:36„Wer weiß, wie lange der Kleine durch­ge­halten hätte.“03.07.2019 - 15:20Tierischer Ein­satz in Villach – Leserin sagt DANKE!
Aktuell - Villach
© HFW Villach

Hund konnte aus dem 2. Stock gerettet werden:

Spektakuläre Tier­rettung mit Dreh­leiter

Auen – Heute, am 19. Juni, am Nachmittag kam es zu einer spektakulären Tierrettung im Stadtteil Auen. Die Hauptfeuerwehrwache Villach musste ausrücken und den Hund mit der Drehleiter retten.

 2 Minuten Lesezeit (279 Wörter) | Änderung am 19.06.2019 - 18.57 Uhr

Ein Hund war im 2. Stock zwischen dem heruntergelassenen Rolladen und dem Fensterbrett eingeklemmt. Rasch konnte der Vierbeiner aus seiner misslichen Lage unverletzt befreit und in weiterer Folge der Polizei übergeben werden, so Einsatzleiter Brandmeister Kelz Christoph von der Hauptfeuerwache Villach. Wie der Hund in diese missliche Lage kam, konnte nicht eruiert werden.

Einsatzreicher Tag für die Hauptfeuerwache Villach

Bis 17 Uhr des heutigen Tages wurde die Hauptfeuerwache Villach zu insgesamt zehn Feuerwehreinsätzen im Stadtgebiet von Villach alarmiert. Unter anderem mussten Einsätze wie eine rund zwei Kilometer lange Dieselspur im Stadtteil St. Martin gebunden werden.

Mehrere Rauchmelder schlugen Alarm

Gleichzeitig löste ein Heimrauchmelder im Stadtteil Fellach aus, ein Einstieg mittels Drehleiter über ein gekipptes Fenster war notwendig. Der Alarm stellte sich glücklicherweise als defektes Gerät heraus. Angebrannte Speisen waren die Ursache für einen automatischen Brandmeldealarm, welcher einen weiteren Einsatz der Hauptfeuerwache erforderte. Kurz nach Mittag bemerkten Nachbarn in einem Mehrparteienhaus, dass in einer Wohnung im 2. Stock das Piepsen eines Heimrauchmelders zu hören ist. Dort stiegen wir ebenfalls über ein gekipptes Fenster ein und deaktivierten den defekten Melder. Die Mieter waren nicht zu Hause.

ANZEIGE
Ein Rauchmelder schlug Alarm und wurde mittels Fenstereinstieg deaktiviert.

Ein Rauchmelder schlug Alarm und wurde mittels Fenstereinstieg deaktiviert. - © HFW Villach

Heftiges Gewitter forderte Sturmeinsätze

Am späten Nachmittag zog ein kurzes, aber heftiges Gewitter über einige Stadtteile hinweg. Bäume blockierten Straßen und Keller mussten ausgepumpt werden. Diese Sturmeinsätze konnten gemeinsam mit weiteren Villacher Feuerwehren rasch abgearbeitet werden. Ein loses Blechteil auf dem Dach eines Mehrparteienhauses im Stadtteil Neue Heimat wurde gesichert und in weiterer Folge entfernt.

ANZEIGE
Ein loses Blechteil konnte gesichert werden.

Ein loses Blechteil konnte gesichert werden. - © HFW Villach

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (79 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE