Zum Thema:

15.07.2019 - 15:08Schwer verletzt: Wanderer stürzte in Steil­rinne14.07.2019 - 16:28Sirenenalarm: Auto überschlug sich auf der B10012.07.2019 - 20:1815-jährige Radfahrerin stürzte und verlor das Bewusstsein12.07.2019 - 02:19Spektakulärer Unfall beim V-Center
Aktuell - Villach
Der Villacher wurde vom Rettungshubschrauber RK 1 ins Klinikum Klagenfurt geflogen.
SYMBOLFOTO Der Villacher wurde vom Rettungshubschrauber RK 1 ins Klinikum Klagenfurt geflogen. © 5min.at

Bei Reparaturarbeiten:

75-jähriger Villacher fiel sechs Meter zu Boden

Bezirk Spittal/Drau – Heute Vormittag kam es im Bezirk Spittal/Drau zu einem Unfall, bei dem sich ein 75-jähriger Villacher unbestimmten Grades verletzte. Er hatte das Gleichgewicht verloren und war rund sechs Meter zu Boden gefallen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (90 Wörter) | Änderung am 21.06.2019 - 18.33 Uhr

Am heutigen Freitag, dem 21. Juni, befand sich gegen 11.05 Uhr ein 75-jähriger Mann aus Villach auf dem Grundstück eines Hauses im Bezirk Spittal an der Drau. Dort wollte er einen Holzzaun, der das Grundstück einrahmt, reparieren. Dabei verlor er aus unbekannter Ursache das Gleichgewicht und stürzte rund sechs Meter in die Tiefe, wo sein Aufprall von Sträuchern gebremst wurde. Der 75-Jährige wurde von anwesenden Arbeitern auf der Baustelle geborgen und nach Erstversorgung vor Ort vom Rettungshubschrauber RK 1 mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (17 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE