Zum Thema:

15.07.2019 - 16:36Stars im An­flug auf Kärnten13.07.2019 - 10:59Ossiacher See: Feuer in einer Villa aus­gebrochen13.07.2019 - 08:17Freizeitunfall: Kleinkind in Rikscha eingeklemmt12.07.2019 - 12:39Champions League Klub auf Trainings­lager in Velden
Aktuell - Villach
Zwei Einsatztaucher haben das Boot in 13 Meter Tiefe geortet.
Zwei Einsatztaucher haben das Boot in 13 Meter Tiefe geortet. © ABI Manfred Brugger

FF Velden im Einsatz:

Kameraden bargen Segel­boot aus dem Wörther­see

Wörthersee – Am Donnerstag, den 20. Juni 2019, rückte die Stützpunktfeuerwehr Velden zur Bergung eines Segelbootes auf den Wörthersee aus. Das Boot, welches an einer Boje verzurrt war, ist aus derzeit noch ungeklärter Ursache gesunken.

 1 Minuten Lesezeit (139 Wörter)

Zu einer Standardaufgabe der Stützpunktfeuerwehr Velden zählt die Bergung von Booten aus dem Wörthersee. Auch am Donnerstag, den 20. Juni 2019, rückten zehn Kameraden und Kameradinnen der FF mit zwei Fahrzeugen und einem Arbeitsboot zur Bergung eines Segelbootes auf den Wörthersee aus.

Mit einem Hebeballon zurück an die Oberfläche

Das Boot ist aus derzeit noch ungeklärter Ursache gesunken. Zwei Einsatztaucher der FF Velden haben das Boot in ungefähr 13 Meter Tiefe geortet und mit einer Boje markiert. Danach wurde das Boot mit einem Hebeballon an die Oberfläche des Wörthersees gehoben. Im Anschluss wurde es mittels des Arbeitsbootes der Feuerwehr Velden gesichert und in die ungefähr 300 Meter entfernte Werft gebracht. Dort wurde der Bootsrumpf mit  E-Tauchpumpen leergepumpt und mit dem Kran der Werft an Land gebracht.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (42 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE