Zum Thema:

02.10.2019 - 10:02Leere Merkur­halle wird zum Leben erweckt02.09.2019 - 18:33Ebenthal bekommt neue Hofer Filiale11.07.2019 - 16:30Genial: Zwei neue Shops ziehen in die Merkur­halle ein!14.06.2019 - 12:24Produkt­rückruf: Steck- und Stapelspiel von Hofer
Leute - Villach
Hui statt Pfui: Acht HOFER-Mitarbeiter und drei fleißige Helfer engagierten sich in Villach gegen die Umweltverschmutzung
Hui statt Pfui: Acht HOFER-Mitarbeiter und drei fleißige Helfer engagierten sich in Villach gegen die Umweltverschmutzung © HOFER

"Pojekt 2020":

HOFER-Mitarbeiter sammelten Müll in Villach

Villach – Im Rahmen von „Projekt 2020“ waren insgesamt elf fleißige Helfer in Villach auf großer Putzmission und unterstützten die Verpackungsmission des Lebensmitteleinzelhändlers HOFER. Blitzblankes Fazit der Flurreinigungsaktion: Eine saubere Umwelt, prall gefüllte Müllsäcke und gestärkter Teamgeist - ein voller Erfolg.

 4 Minuten Lesezeit (585 Wörter)

Acht engagierte Mitarbeiter der HOFER-Filiale in Villach haben kürzlich gemeinsam mit drei motivierten Mitstreitern rund um die Filiale im Badstubenweg kräftig aufgeräumt. Im Zuge des Corporate-Volunteering-Programms wurde Villach rund um den Vassacher See und entlang der Drau an der unteren Fellach von achtlos weggeworfenem Müll und Unrat befreit. Ausgerüstet mit Greifzangen und Müllsäcken sammelten die fleißigen Saubermacher ein, was das Zeug hält, darunter auch Fund-Highlights wie Steckdosen, Autolichter und Hufeisen.

280 Liter Müll wurden gesammelt

Am Ende des Tages konnten sieben Müllsäcke befüllt und sachgemäß entsorgt werden. Gesammelt wurden 280 Liter Müll. Das entspricht in etwa dem Volumen von fast zwei vollen Badewannen. „Die gemeinsame Flurreinigung bietet nicht nur die Möglichkeit etwas Gutes für die Umwelt zu tun, sondern stärkt zugleich den Teamgeist der Mitarbeiter“, sagt Teilnehmerin Maria Lotteritsch-Warmuth. Das große Engagement seiner Mitarbeiter belohnt HOFER nicht nur mit Speis und Trank, die Teilnahme an der Flurreinigungsaktion wird darüber hinaus als Arbeitszeit angerechnet.

HOFER Verpackungsmission: Für die Umwelt fallen die Hüllen

Um möglichst wenig Müll zu produzieren, hat sich HOFERambitionierte Ziele zur Vermeidung von Verpackungsabfall gesetzt. Verpackungen werden reduziert oder – wo möglich – ganz weggelassen. Zudem wird vermehrt auf nachhaltigkeitsorientierte, innovative Verpackungslösungen gesetzt. Gemeinsam Gutes tun ist ein wesentlicher Punkt der Initiative, weshalb auch das freiwillige Engagement der Mitarbeiter für den Umweltschutz bereits seit 2015 gefördert wird. So haben sich mittlerweile bereits mehr als 1.000 HOFER-Helfer bei über 120 Flurreinigungen ins Zeug gelegt.

ANZEIGE
Sieben Müllsäcke konnten gefüllt werden und sachgemäß entsorgt werden.

Sieben Müllsäcke konnten gefüllt werden und sachgemäß entsorgt werden. - © HOFER

„Reinwerfen statt Wegwerfen“

Unterstützt werden die Botschafter für den Umweltschutz von der Altstoff Recycling Austria AG (ARA). Die österreichweite Initiative „Reinwerfen statt Wegwerfen“ soll für mehr Bewusstsein sorgen und ein klares Zeichen für eine grünere Zukunft setzen. „Es freut uns besonders, dass wir die engagierten HOFER-Mitarbeiter mit Warnwesten, Greifzangen und Müllsäcken unterstützen können. Nur gemeinsam können wir unsere Natur für nachfolgende Generationen bewahren. Die Initiative von HOFER ist deshalb richtungsweisend und vorbildlich und zeigt die riesige Einsatzbereitschaft der HOFER-Mitarbeiter für Umweltschutz und Teamwork“, so ARA-Vorstand Werner Knausz.

Über Projekt 2020

Unter „Projekt 2020“ bündelt HOFER seit 2013 sein Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung. Dazu gehören bestehende Umstellungs- und Optimierungsprozesse ebenso wie Leuchtturmprojekte, die sich durch aktive Kunden- und Mitarbeitereinbindung auszeichnen. Inhaltlich konzentrieren sich die Projekte auf die fünf Schwerpunkte Gesundheit, Klimaschutz, Ressourcen, Vertrauen und Miteinander. Großer Teilerfolg:  Seit Jänner 2016 arbeitet HOFER zu 100 % CO2-neutral und wurde dafür beim weltweit bedeutendsten Umweltpreis, dem Energy Globe World Award, mit dem 1. Platz in der Kategorie „Luft“ ausgezeichnet. Die Initiative „Projekt 2020“ wird inhaltlich von einem Stakeholder-Beirat bestehend aus externen Experten aus dem Energie-, Gesundheits-, Umwelt- und Medienbereich begleitet. Weitere Informationen finden sich unter projekt2020.at.

Die HOFER Verpackungsmission

Ein weiterer Teil der Nachhaltigkeitsinitiative Projekt 2020 ist die HOFER Verpackungsmission. Unter dem Motto „Vermeiden. Wiederverwenden. Recyceln.“ will HOFER bis zum Jahresende 2025 den Materialeinsatz der Eigenmarken-Verpackungen um 30 % reduzieren, bis 2022 sollen zudem 100 % der Eigenmarken-Verpackungen recyclingfähig sein. Zusätzlich unterstützt der Lebensmittelhändler Studien und Forschungsprojekte zu diesem Thema. Bereits jetzt werden durch Maßnahmen wie Natural Branding, die Verwendung von Mehrwegkisten und die Umstellung auf alternative Verpackungen statt Plastik etc. pro Jahr ca. 100 Tonnen Kunststoff und 4.800 Tonnen Karton eingespart. Das Plastiksackerl ist bei HOFER bereits seit 2017 Geschichte. Alle Fortschritte der „HOFER Verpackungsmission“ werden auf verpackungsmission.hofer.at transparent kommuniziert.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (252 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE