Zum Thema:

04.07.2019 - 08:49Domkater Pauli stellt die Pfarre auf den Kopf07.05.2019 - 12:51Marien­singen in der Dom­kirche
Leute - Klagenfurt
© KH Kronawetter / Dommusik Klagenfurt

Musica Sacra 2019:

Sommer­konzerte: Mozart und Musicals ertönen im Dom

Klagenfurt – Am Sonntag, dem 14. Juli, wird das diesjährige Kirchenmusikfestival Musica Sacra in der Domkirche eröffnet. Traditionellerweise wird beim Gottesdienst um 10 Uhr die "Krönungsmesse" von Wolfgang Amadeus Mozart erklingen. Das wird auch der Auftakt zum Musiksommer in der Kathedralkirche sein.

 5 Minuten Lesezeit (652 Wörter)

Im Musiksommer in der Domkirche werden insgesamt sechs klassische Chor-Orchestermessen, fünf Kirchenkonzerte und sechs Orgel.Matineen aufgeführt werden.

Chor-Orchestergottesdienste und Orgel.Matineen

An den Sonntagen ab dem 14. Juli bis zum 11. August sowie am Marienfeiertag, dem 15. August, werden jeweils um 10 Uhr festliche Hochämter gefeiert. Domchor und Domkantorei werden zusammen mit dem Domorchester im Altarraum der Domkirche musizieren und Messen von Wolfgang Amadeus Mozart, Michael Haydn, Leopold Mozart, Joseph Haydn und Franz Schubert zur Aufführung bringen. Die Gottesdienste werden von Dompfarrer Peter Allmaier zelebriert. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss lädt die Dompfarre jeweils zum Sektempfang in den Hemmahof.

Ergänzt werden die Sonntagvormittage durch Orgel.Matineen. Jeweils um 11.30 Uhr werden neben dem Domorganisten Klaus Kuchling und der Dommusikassistentin Melissa Dermastia auch Gastorganisten eine halbe Stunde Orgelmusik präsentieren und die Werke kurz vorstellen. Auch diese Matineen finden bei freiem Eintritt statt.

Musikgeschichte(n), Musicals und Blechreiz

Fünf Kirchenkonzerte, die an den Mittwochabenden jeweils um 20 Uhr stattfinden werden, bilden einen weiteren Teil des diesjährigen Festivals. Hier beschreitet der Dommusikverein neue Wege. Neben einem klassischen Orgelkonzert am 31. Juli mit Axel Flierl aus Deutschland werden Sabine Neibersch und das Salon- und Tanzorchester Imperial am 24. Juli Musical Melodien im Dom erklingen lassen. Am 7. August ist das bekannte Brassquintett BLECHREIZ zu Gast und wird Meditatives, Selbstkomponiertes und Überraschendes zur Aufführung bringen. Am 17. Juli und 14. August sind dann Musikgeschichte(n) auf dem Programm – ein ganz neues Format von kirchenmusikalischen Domführungen. Ernst Bauer wird die Kunstbetrachtungen (mit Präsentation von Drohnen-Nahaufnahmen) übernehmen _ musikalisch begleitet von Ensembles mit arrivierten Künstlern.

Förderer der Dommusik als neuer Mitgliederverein

Der klassische Dommusikverein wird durch eine neue Mitgliederstruktur ergänzt. Ab dem Sommer besteht die Möglichkeit, zum „Förderer der Dommusik“ zu werden. Für einen Jahresbeitrag von 59 Euro erhalten die Förderer Ermäßigungen auf Konzerteintritte, spezielle Wunsch-Sitzplätze, exklusive Einführungsvorträge bzw. Veranstaltungen wie Orgelführungen oder Matineen. Die ersten Förderer-Ausweise wurden bereits ausgegeben und Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser, Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Matthiaschitz, Diözesanadministrator Dr. Engelbert Guggenberger, Superinentendent Mag. Manfred Sauer oder Baumeister DI Günther Kollitsch oder Wietersdorfer-Vorstandsvorsitzende DI Christina Fromme-Knoch freuen sich bereits auf die ersten Veranstaltungen. Die Einnahmen kommen der Dommusik zugute.

Kirchenmusik ist Glaubensvermittlung

Für Dompfarrer Peter Allmaier ist die Musik im Dom „mehr als nur Ausschmückung der Liturgie. Kirchenmusik ist Glaubensvermittlung. Besonders bei der Musica Sacra soll eine Stimmung entstehen, in der Gott erlebbar wird“, so Allmaier.

Domkapellmeister Thomas Wasserfaller weist auf den unterschiedlichen Musikgeschmack von Kirchenbesuchern hin. „Die Menschen begeistern sich für verschiedenste Werke. Dem müssen und wollen wir entsprechen, indem auch die Musik im Dom vom barocken Orgelstück über die klassische Krönungsmesse bis hin zum Musicalsong reicht“, so Wasserfaller.

Der Präsident des Dommusikvereins Kurt Haber betont vor allem das große Engagement der Sängerinnen und Sänger. „Das gesamte Festival wird von ihnen ehrenamtlich organisiert und durchgeführt. Von der Plakatierung über den Kassendienst bis hin zum Auf- und Abbau wird viel geleistet“. Nur so ist es auch bei sinkender Kulturförderung möglich, das Festival durchzuführen. „Einen neuen Impuls für die Finanzierung soll es u.a. auch durch die „Förderer der Dommusik“ geben“, so der Präsident.

Musica Sacra 2019

Gottesdienste, jeweils um 10 Uhr, freier Eintritt

So. 14. Juli – Krönungsmesse W. A. Mozart

So. 21. Juli – Hieronymusmesse M. Haydn

So. 28. Juli – Missa Solemnis L. Mozart

So. 4. August – Theresienmesse J. M. Haydn

So. 11. August – Messe in B F. Schubert

So. 15. August – Harmoniemesse F. J. Haydn

Konzerte, jeweils um 20 Uhr

Mi. 17. Juli – Musikgeschichte(n): Domführung

Mi. 24. Juli – Musical sounding Sacral, Musicalmelodien

Mi. 31. Juli – Orgelkonzert mit Axel Flierl

Mi. 7. August – Blechreiz goes Church

Mi. 14. August – Musikgeschichte(n): Domführung

Karten für die Konzerte sind im Dombüro, Lidmanskygasse 14 oder unter 0676/87727939 erhältlich. Weitere Infos: www.dommusik-klagenfurt.at

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (20 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE