Zum Thema:

18.09.2019 - 15:39Die Stadt lädt zum beliebten Senioren­kirchtag18.09.2019 - 08:41Chaos auf dem Weg zur Arbeit: „Ampeln blinkten nur gelb“18.09.2019 - 08:14Busumleitungen auf­grund des Rad­erlebnis­tages18.09.2019 - 06:47Wohnungs­brand: 30-Jährige er­litt schwere Rauch­gas­ver­giftung
Aktuell - Klagenfurt
Mit dem neuen Jahresticket um einen Euro pro Tag ersparen sich Klagenfurter 21 Prozent im Vergleich zum alten Jahresticket.
Mit dem neuen Jahresticket um einen Euro pro Tag ersparen sich Klagenfurter 21 Prozent im Vergleich zum alten Jahresticket. © 5min.at

Ab 1. Juli:

Um einen Euro pro Tag durch Klagenfurt

Klagenfurt – Ab dem 1. Juli gibt es die Jahreskarte PLUS um 365 Euro. Damit können die Klagenfurter alle KMG-Linien ein Jahr lang nutzen – und die Jahresgebühr für Nextbike ist inkludiert. Außerdem kommt es zu einigen Tarifanpassungen im Klagenfurter öffentlichen Verkehr.

 2 Minuten Lesezeit (303 Wörter)

Wie vor Kurzem berichtet, stellten die Stadtwerke Klagenfurt und das Magistrat Klagenfurt neue Wege der Mobilität in der Landeshauptstadt vor: Die Klagenfurt Mobil GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, vor allem das Liniennetz und damit das Busangebot attraktiver zu gestalten.

Neues Jahresticket ab 1. Juli

Ein erster Schritt ist dabei das neue Jahresticket: die Jahreskarte PLUS, die es ab Juli um 365 Euro für alle Klagenfurter zu kaufen gibt. Umgerechnet kostet damit ein Tag Busfahren nur einen Euro.

Nextbike inkludiert

Zusätzlich dazu kann man mit der Jahreskarte PLUS auch das Nextbike nutzen – die Jahresgebühr ist im Preis inkludiert, und der Kunde profitiert vom Nextbike-Vorteilspreis. Somit ist man für nur 365 Euro im Jahr flexibel und individuell mit Bus und Nextbike in ganz Klagenfurt unterwegs. Ebenfalls gibt es ab diesem Zeitpunkt erstmals eine 72-Stunden-Karte um 9,90 Euro, die direkt in den Bussen bei den Lenkern erhältlich ist.

Tarifänderungen in Klagenfurt

Ab 1. Juli 2019 werden auch die Tarife der Kärntner Linien bei allen Kärntner Verkehrsunternehmen angepasst. In Klagenfurt kommt es deshalb zu folgenden Änderungen:

Der Tarif der Klagenfurter Monatskarte wird von 45 Euro auf 46 Euro erhöht. Dementsprechend erhöht sich auch der Tarif der Jahreskarte der Kärntner Linien von 450 auf 460 Euro.

Im Bereich der Sozialtarife, die seit 2014 nicht mehr angepasst wurden, erfolgt eine Erhöhung der Ausgleichszulagenempfänger-Jahreskarte von 12 auf 15 Euro.

Im Bereich der Schüler-/Lehrlingsfreifahrt wurde die Aufzahlung für das Jugend.mobil.ticket der Kärntner Linien von 85,40 auf 88,40 Euro erhöht, moderat dazu wurde die Aufzahlung auf das Netzticket in Klagenfurt von 55 auf 56 Euro erhöht.

Im Bereich Ebenthal werden die Tages- und Einzelkarten um 10 Cent bzw. die Monatskarten um 1 Euro angepasst.

Bei den Parkplätzen Sirius und Fernheizwerk werden die Preise an die Umgebung angepasst. Der Preis für die Tageskarte beträgt nun 4 Euro.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (112 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE