ANZEIGE Wirtschaft - Klagenfurt
Dynatrace setzt auf ein entspanntes Arbeiten und wertschätzendes Miteinander, bei dem auch der Spaß nicht zu kurz kommt.
Dynatrace setzt auf ein entspanntes Arbeiten und wertschätzendes Miteinander, bei dem auch der Spaß nicht zu kurz kommt. © Daniel Kattnig
ANZEIGE

Work-Life-Balance:

Wie Dynatrace für bestes Arbeitsklima sorgt

Klagenfurt – Dynatrace ist Weltmarktführer im Bereich Software Intelligence und bietet seinen Mitarbeitern spannende Aufgabengebiete und abwechslungsreiche Themen. Die Entwickler haben viel Spielraum, um eigene Ideen umzusetzen und sich kreativ einzubringen.

 5 Minuten Lesezeit (702 Wörter)

Dynatrace ist ein in Österreich gegründetes Unternehmen und international im Bereich Software Intelligence tätig. Dynatrace sorgt durch seine „Keine-Überstunden-Politik“ für eine optimalen Work-Life-Balance. Das Unternehmen wurde also nicht umsonst 2018 zum besten Arbeitgeber gewählt! Im Lakeside Park in Klagenfurt hat Dynatrace seinen Standort für Kärnten aufgebaut, der so ganz anders aussieht als gewöhnliche Büroräume. Wie haben uns gemeinsam mit Thomas Grassauer, Standortleiter von Dynatrace Klagenfurt, umgesehen.

Offene und bunte Räumlichkeiten

Keine klassische Firma, keine klassischen Büroräumlichkeiten: Dynatrace ließ die gesamten bestehenden Wände entfernen und Glaselemente einbauen – so ist der Verbindungsgang wesentlich großzügiger und heller. Im Eingangsbereich wurde ein offener Platz geschaffen, der als Gemeinschaftsraum, Konferenzraum und Treffpunkt für gemeinsame Aktivitäten genutzt wird. Statt weißer, klinischer Wände finden wir bunte Comic-Helden an den Oberflächen, die sofort für gute Stimmung sorgen. Man trifft auf Ironman, Guardians of the Galaxy, Dr. Who und Frühstück gibt’s im Milliways, dem Restaurant am Ende des Universums, das Science-Fiction-Freunde aus dem Klassiker „Per Anhalter durch die Galaxis“ kennen.

Neue Ideen mit Spiel und Spaß entwickeln

Direkt im Anschluss an den Eingangsbereich des Unternehmens Dynatrace eröffnet sich ein großzügiger Gemeinschaftsraum. Gemütliche Schaukeln und ein Tischfußball-Tisch laden zum Verweilen und Spielen ein. „Hier wird nach einem anstrengenden Arbeitstag gerne nochmals gemütlich über die aktuellen Themen gesprochen“, erklärt Grassauer. „Auch der Tischfußball-Tisch wird oft für ein spannendes Match zwischen den Teams genützt“, fährt der Leiter des Standorts Klagenfurt fort. „Wir haben mit sehr komplexen Inhalten zu tun und ein Spiel zwischendurch sorgt für Abwechslung und löst Denkblockaden auf.“ Es herrscht eine familiäre Atmosphäre und so werden die Pausen gerne gemeinsam in der Küche oder beim Tischfußball verbracht. Gearbeitet wird in kleineren Teams, um sich optimal zu ergänzen. „Wenn wir konzentriert bei der Sache sind, machen wir das in überschaubaren Büros mit maximal vier bis sechs Leuten“, erklärt Grassauer.

Teamwork und flache Hierarchien

Die Mitarbeiter bei Dynatrace bekommen viel Entscheidungsspielraum und können Projekte selbst planen und umsetzen. Die gelebte Open-Door-Policy, flache Hierarchien und regelmäßige Feedbackgespräche helfen, um gemeinsam an der Software zu arbeiten. „Das freundliche und wertschätzende Miteinander fördert einen starken Zusammenhalt im Team“, beschreibt Grassauer.

Teamwork: Bei Dynatrace arbeiten die Experten gemeinsam an Lösungen.

Teamwork: Bei Dynatrace arbeiten die Experten gemeinsam an Lösungen. - © Daniel Kattnig

Individueller Arbeitsplatz

Bei Dynatrace arbeiten die IT-Experten mit modernsten Technologien und in kleinen Teams, um sich gegenseitig bestmöglich zu unterstützen. Jeder neue Kollege kann seinen Arbeitsplatz selbst gestalten. Vom höhenverstellbaren Tisch und der ergonomische Tastatur über das Bildschirm-Setup bis hin zum bevorzugten Betriebssystem richtet sich alles nach den Wünschen des zukünftigen Dynatracers. „So können wir Energie und Freude in unsere Arbeit stecken“, erklärt Grassauer.

Freie Füße, freier Kopf

Bei Dynatrace in Klagenfurt trifft man auf ausgeglichene Mitarbeiter, manche von ihnen auch ohne Schuhe. Ja, ihr habt richtig gelesen! Die gesamten Räumlichkeiten sind mit Teppichboden ausgestattet und an der Eingangstüre beherbergt ein Schuhregal die Fußbekleidung der IT-Experten. „Für Dynatrace steht der Mitarbeiter und das Wohlbefinden jedes Einzelnen im Mittelpunkt“, erklärt uns Grassauer. Diese Philosophie zieht sich durch alle Bereiche.

Weiterbildung wird groß geschrieben

Als Weiterbildungsmaßnahmen organisiert Dynatrace eigene Konferenzen wie zum Beispiel Anfang September das „Lakeside HackFest“ in Klagenfurt, die „DevOne“ in Linz, über Online-Plattformen werden den Mitarbeitern laufend Inhalte zur Verfügung gestellt und das IT-Unternehmen hat sogar eine eigene „Dynatrace University“. Zusätzlich werden auch „externe“ Kurse gefördert, um die Software-Experten am neuesten Stand zu halten. „Die Teams können so am effektivsten voneinander lernen“, erzählt uns Grassauer.

Bei Video-Konferenzen tauschen sich einzelne Laps in verschiedenen Ländern online miteinander aus.

Bei Video-Konferenzen tauschen sich einzelne Laps in verschiedenen Ländern online miteinander aus. - © Daniel Kattnig

Weiterbildung hört nicht bei inhaltlichen Themen auf. Wenn Kollegen aus dem Ausland nach Kärnten ziehen, um bei Dynatrace zu arbeiten, erhalten sie und ihre Familie Deutsch-Kurse auf Kosten des Unternehmens. Dynatrace – ein außergewöhnliches Unternehmen mit großem Know-how und gemeinschaftlichem Miteinander!

ANZEIGE

Dynatrace Austria GmbH

Lakeside B08a
9020 Klagenfurt am Wörthersee
om.klagenfurt@dynatrace.com
www.dynatrace.com


Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (8 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (32 Reaktionen)
Kommentare laden