Zum Thema:

10.06.2019 - 09:16„Es sah fast aus wie nach einem Attentat“10.06.2019 - 07:49Bankomat gesprengt: Hubschrauber suchte nach Tätern04.06.2019 - 07:06Brand in Hack­schnitzel­anlage10.05.2019 - 15:33Versuchter Über­fall: Pas­santen eilten Frau zu Hilfe
Aktuell - Villach
Eilmeldung
SYMBOLFOTO © 5min.at

In der Nacht auf Montag

Alarmfahndung: Erneut Bankomat gesprengt

St. Jakob im Rosental – In der vergangenen Nacht kam es laut Medienberichten gegen drei Uhr früh in St. Jakob im Rosental zu einer Sprengung eines Bankomaten.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (110 Wörter) | Änderung am 01.07.2019 - 08.40 Uhr

Ob und wie viel Geld die Täter vor ihrer Flucht erbeuten konnten, ist aktuell noch nicht klar. Wie uns die Pressestelle der Polizei bestätigt, prüfen die Ermittler aktuell vor Ort, ob es sich wirklich um eine Sprengung handelt, wie im ersten Moment vermutet. Die Polizei vermutet, dass ein Täter-Duo hinter dem Anschlag steckt. Erst vor weniger einer Woche stahlen Unbekannte mit Hilfe eines Staplers einen Bankomaten aus dem Foyer einer Bank in Lendorf. Auch ist noch nicht bekannt, ob es einen Zusammenhang mit der Sprengung eines Bankomaten in Hart vor etwa einem Monat gibt. Die Täter sind auf der Flucht, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (198 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE