Zum Thema:

17.09.2019 - 12:59Für noch mehr Grün: Kinder­mal­schule pflanzte Ginkgo­baum13.09.2019 - 15:58GTI Nachtreffen: Tuning Fans versammeln sich erneut11.09.2019 - 12:41Mit Geburtstags­wecken ins 80. Lebensjahr09.09.2019 - 15:45Kinder­malschule pflanzte einen Urwelt­mammutbaum
Leute - Villach
Der Veldener Köllner Platz wurde feierlich eröffnet.
Der Veldener Köllner Platz wurde feierlich eröffnet. © Hermann Sobe

Bronzestatue enthüllt:

Das Kölner Heinzel­männchen erobert Velden

Velden – Ende Juni fand bereits zum zehnten Mal der Wirtschaftsdialog Kärnten – Köln am Wörthersee statt. Einer der Höhepunkte war die Aufstellung des Kölner Heinzelmännchens, das einer Sage nach in Köln lebte und ein guter Hausgeist war.

 1 Minuten Lesezeit (130 Wörter)

Initiator Jürgen „Blacky“ Schwarz lud zum wirtschaftlichen und kulturellem Austausch, seinem Ruf nach Kärnten folgte eine hochkarätigen Delegation aus Wirtschaftsvertretern und Politik, angeführt von Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Bürgermeister Hans-Werner Bartsch.

Kölns Heinzelmännchen

Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk enthüllte gemeinsam mit Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker und dem Kärntner Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser die Bronzestatue vor dem Schloss Velden bzw. beim „16-er“ und hofft, dass sich Kölns Heinzelmännchen am Wörtherseeufer „einlebt“ und wohl fühlt. Dompfarrer Peter Allmaier führte die feierliche Segnung der Bronzestatue durch. Am Abend folgte die Jubiläumsgala im Casineum als gesellschaftlicher Höhepunkt, wo frisch gezapftes Kölsch sowie kölsche und regionale Spezialitäten auf die Besucher warteten.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (1 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE