Zum Thema:

13.09.2019 - 14:49„I Am From Austria“ – Rainhard Fendrich kommt nach Klagenfurt12.09.2019 - 20:40Stimm­gewaltig: Friauler Jugend­chor gab Kon­zert11.09.2019 - 16:40Einbrecher räumten Spenden­kassen eines Kultur­hauses leer25.08.2019 - 09:02Betrunkener attackierte Feuerwehr­männer nach Konzert
Leute - Villach
© Marktgemeinde Arnoldstein

70 Jahre Traditionsmusik

„Erde – Wind – Feuer“: Jubiläums­konzert der Traditions­musik

Arnoldstein – Am Samstagabend, dem 29. Juni 2019, fand im Kulturhaus Arnoldstein das Jubiläumskonzert der Traditionsmusik Arnoldstein statt. Das Jubiläumskonzert war ein einschlagender Erfolg unter tosendem Applaus des Publikums -  ein musikalisches Feuerwerk im ausverkauften Saal. Hier ein paar Eindrücke des Abends.

 1 Minuten Lesezeit (126 Wörter)

Unter dem Motto „Erde – Feuer – Wind“ präsentierte das symphonische Projektorchester der Traditionsmusik Arnoldstein unter der Leitung von Dirigent Prof. Boštjan Dimnik Meisterwerke erster Klasse, die im Zusammenhang die Philosophie des Orchesters musikalisch repräsentieren. Die „Erde“ als darstellendes Element für Tradition und Fundament des Orchesters, der „Wind“ als Symbol für Offenheit und das „Feuer“, welches durch die Passion entflammt. Diese drei Elemente begleiteten das Programm.

Sprecher des Abends war Josef Nadrag. Höhepunkt des Konzertes waren die Uraufführungen „Beseda Zemlja“ gemeinsam mit der Singgemeinschaft Seltschach-Agoritschach und dem Singkreis Hohenthurn und „Jutro upanja“ des slowenischen Komponisten Tomaž Habe mit den Solisten Boštjan Dimnik (Klarinette), Jan Pušnik (Klavier) und Nadia Petrova (Sopranistin) verliehen dem Stück seinen verdienten Charakter.

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (5 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE