Zum Thema:

18.07.2019 - 17:29Starker Anreise­verkehr bei Bon Jovi und Starnacht18.07.2019 - 16:10E-Bike einer Ur­lauberin am Neuen Platz ge­stohlen18.07.2019 - 15:45Feuerwehr­einsatz: Hecken­brand in der Stolz­straße18.07.2019 - 15:07Ins Klinikum ein­geliefert: Rad­fahrer stürzte mit Renn­rad
Wirtschaft - Klagenfurt
Besichtigung vor Baustart: Stadtrat Markus Geiger mit DI (FH) Robert Slamanig, Leiter der Abt. Facility Management und Projektleiter Ing. Thomas Pokerschnig.
Besichtigung vor Baustart: Stadtrat Markus Geiger mit DI (FH) Robert Slamanig, Leiter der Abt. Facility Management und Projektleiter Ing. Thomas Pokerschnig. © Stadtpresse/Wedenig

Fertigstellung für Februar 2020 geplant

Baustart für neues Gesundheitsamt

Klagenfurt – In den Räumlichkeiten des ehemaligen Papier- und Schreibwarenfachgeschäfts Strein entsteht das neugestaltete, topmoderne, barrierefreie Gesundheitsamt für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Der Umbau beginnt nächste Woche, Fertigstellung im Februar 2020.

 1 Minuten Lesezeit (233 Wörter)

Das Klagenfurter Gesundheitsamt übersiedelt ins Erdgeschoss! Für Bürgerinnen und Bürger bedeutet dies ein Höchstmaß an Komfort, denn Labor, Impfservice etc. werden wesentlich einfacher erreichbar sein. „Die Steigerung der Bürgerfreundlichkeit und die Modernisierung mittels Kommunikationsmittel steht an oberster Stelle“ betont Stadtrat Markus Geiger. „Der gesamte rund 450 Quadratmeter große Bereich wird bequem und selbstverständlich barrierefrei zugänglich sein. Auch die Wartezeit soll so angenehm und kurz wie möglich ausfallen, hier wird modernste Technik eingesetzt“, so Geiger. Neben der großzügigen Gestaltung des Wartebereichs, einer Portierloge, modernen Räumen für Labor, Impfservice und Ärzte des Gesundheitsamtes wird mittels eines zeitgemäßen Aufrufsystems auch die Terminkoordination komfortabler. Im Zuge des Umbaus werden selbstverständlich auch Lüftungsanlage, Datennetzinfrastruktur etc. auf den neuesten Stand gebracht. 

Innen modern, außen aber originalgetreu

Innen wird das Gebäude topmodern, außen wird die Fassade des schönen Altstadthauses wiederhergestellt. „Die Schaufenster im Erdgeschoß werden dem Denkmalschutz entsprechend rückgebaut und originalgetreu mit der ursprünglichen Fassade abgestimmt“, so DI (FH) Robert Slamanig, Leiter der städtischen Abteilung Facility Management und Projektleiter Ing. Thomas Pokerschnig. Die Umbauarbeiten werden von der Innenseite des Gebäudes durchgeführt, auf der Bahnhofstraße wird es keinerlei Einschränkungen geben. Bis 2017 war das Papierfachgeschäft Strein Mieter in diesem Gebäude der Stadt. Die Stadt investiert in den Umbau des neuen Gesundheits-Servicezentrums rund 1 Million Euro. 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (16 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE