Zum Thema:

20.01.2018 - 11:55Mehr Attraktivität für Kärntner Sport20.11.2017 - 16:54Sportlermeeting 2017
Sport - Klagenfurt
(v.r.n.l) Kevin Haselsberger (Olympiazentrum Kärnten), Zsolt Zakarias, Sandra Pollak und Landessportdirektor Arno Arthofer
(v.r.n.l) Kevin Haselsberger (Olympiazentrum Kärnten), Zsolt Zakarias, Sandra Pollak und Landessportdirektor Arno Arthofer © Kärnten Sport

Die Kletter-WM im Blickpunkt

Sandra Pollak sichert sich Ticket für Paraclimbing-WM

Klagenfurt – Dank eines starken Comebacks hat die Para-Athletin Sandra Pollak das Ticket für die Paraclimbing-Weltmeisterschaft in Frankreich in der Tasche.

 2 Minuten Lesezeit (315 Wörter)

Ende des Jahres beziehungsweise um den Jahreswechsel herum hätte es kaum wer für möglich gehalten, dass Sandra Pollak in ihrem Sport – Paraclimbing – so schnell wieder im Wettkmapfmodus sein könnte. Die Maria Saalerin hatte Ende Oktober 2018 einen schweren Autounfall, überschlug sich mehrmals und hatte Glück, diesen zu überleben. Heute hat sie ihr Ticket für die Teilnahme an den Paraclimbing World Championships im französischen Briancon (14. – 18. Juli 2019) in der Tasche.

Kärnten Sport-Paket unterstützte Comeback

„Der Unfall damals war extrem. Nach dem Krankenhausaufenthalt war ich im Februar auf Reha, gefolgt von Physiotherapie“, erzählt Pollak. Im März dieses Jahres bestritt sie ihr erstes Trainingslager. „Ich bin froh, dass Therapie und Training so erfolgreich verlaufen sind. Das war aber nur möglich, weil ich als Kärnten Sport-Vertragssportlerin die nötige Unterstützung bekommen habe. Besonders dankbar bin ich für die Trainingsunterstützung durch Sportwissenschafter Zsolt Zakarias“, so Pollak.

Starke und überraschende Ergebnisse

Pollaks Disziplin im Paraclimbing-Sport ist das Leadklettern mit Seilsicherung in der Kategorie neurologische RP2, wobei das Seil lediglich zur Absicherung dient. In der Vergangenheit, vor dem Verkehrsunfall, konnte sie einige Erfolge feiern und war Mitglied des Österreichischen Paraclimbing Nationalteams. Diesem wieder anzugehören, war ihr Ziel nach dem Unfall. Sie kämpfte sich mit Therapien und hartem Training zurück und holte im Mai beim Paraclimbing Cup in Gaflenz Platz zwei – das trotz ausheilender Bänder- und Spunggelenksverletzung. Anfang Juni ließ sie sich zur Kärntner Landesmeisterin in Villach küren. Bei den darauffolgenden Paraclimbing Masters in Imst landete sie ebenfalls auf Platz eins.

Sandra Pollaks größte Erfolge

  • Qualifikation Österreichisches Paraclimbing Nationalteam 2017, 2018, 2019
  • 1. Platz Österreichische Meisterschaft Paraclimbing 2017, 2018, 2019
  • 1. Platz Austria Paraclimbing Cup Serie 2018
  • 1. Platz Landesmeisterschaft im Paraclimbing Villach 2019
  • 1. Platz internationales IFSC Paraclimbing Master Imst 2017
  • 2. Platz internationales IFSC Paraclimbing Masters Imst 2018, 2019
  • 4. Platz Paraclimbing IFSC Weltcup in Briancon (Frankreich) 2018
  • 6. Platz IFSC Paraclimbing World Championship Innsbruck (AUT) 2018
Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (5 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE