Zum Thema:

15.07.2019 - 15:47Nach Beziehungs­streit: Fahr­zeug­halterin bleibt auf Schaden sitzen15.07.2019 - 15:12Einbruch in Villacher Lokal: Hunderte Euro ge­stohlen15.07.2019 - 12:44Shoppen bis spät in die Nacht15.07.2019 - 11:59Stadt investiert in Ausbau der Infrastruktur
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © pixabay

Mann folgte dem Einbrecher

Fahndung nach Wohnmobil-Einbrecher

Stockenboi – Am 6. Juli, gegen 02.30 Uhr, schlich sich ein bisher unbekannter Täter in Stockenboi in ein unversperrtes, auf einem Stellplatz abgestelltes, Wohnmobil. Er stahl zwei Mobiltelefone und eine Armbanduhr.

 1 Minuten Lesezeit (140 Wörter) | Änderung am 06.07.2019 - 09.56 Uhr

Die im Wohnmobil schlafenden Eigentümer, ein 55-jähriger Mann aus München und seine Ehefrau, erwachten, der Mann sprang aus dem Bett und erfasste den Täter am Kragen. Dieser riss sich aber los und flüchtete. Dabei verlor er vor dem Wohnmobil die beiden Mobiltelefone. Der Münchner verfolgte den Täter und konnte ihn noch einmal erfassen. Der Täter riss sich aber erneut los und flüchtete. Der Geschädigte erlitt durch die Rangelei mit dem Täter leichte Verletzungen. Durch den Diebstahl der Uhr entstand dem Münchner ein Schaden von etwa 200 Euro. Erst etwa 20 Minuten nach dem Vorfall verständigte der Münchner die Polizei. Eine örtliche Fahndung und ein Diensthundeeinsatz verliefen ohne Ergebnis.

Täterbeschreibung:

Männlich, etwa. 175 bis 180 cm groß, 20 bis 25 Jahre alt, schlank, mit dunklem Sweatshirt bekleidet, hat ausländisch gesprochen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (11 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE