Zum Thema:

19.07.2019 - 10:56Großer Erfolg: 8.000 nutzten Angebot der Hautschutz­kampagne!18.07.2019 - 18:32Kärnten redu­zierte seine Schulden im Wirt­schafts­jahr 201818.07.2019 - 07:42Wanderer entdeckte Waldbrand17.07.2019 - 21:30So atemberaubend war die Mondfinsternis
Leute - Kärnten
LHStv.in Beate Prettner (Mitte), Isabella Rauter (Stadt Villach, 2.v.r.), Michaela Ottowitz (Heimleitung, g.l.) und Valid Hanuna (AVS Betriebsratsvorsitzender, g.r.) mit dem Team des AVS Haus Sonne und Qualitäts-Zertifikat.
LHStv.in Beate Prettner (Mitte), Isabella Rauter (Stadt Villach, 2.v.r.), Michaela Ottowitz (Heimleitung, g.l.) und Valid Hanuna (AVS Betriebsratsvorsitzender, g.r.) mit dem Team des AVS Haus Sonne und Qualitäts-Zertifikat. © Grabner/Stirn

E-Qalin hilft die Pflege zu verbessern:

Qualitäts­offensive: Bereits 29 Pflege­heime ausge­zeichnet

Kärnten – Die "Qualitätskür" der Kärntner Pflegeheime schreitet zügig voran: Gestern, am 5. Juli, wurde mit dem AVS-Heim in Villach das 29. Pflegeheim mit E-Qalin ausgezeichnet. "Ich bin sehr stolz, wie erfolgreich die Qualitätsoffensive umgesetzt wird und wie engagiert sich die Heimmitarbeiter daran beteiligen", dankte Gesundheitsreferentin Beate Prettner den Pflegefachkräften.

 1 Minuten Lesezeit (202 Wörter) | Änderung am 06.07.2019 - 21.09 Uhr

Laut E-Qalin-Bundeszentrale liege Kärnten nach Niederösterreich bei den Heimen und ausgebildeten Personen bereits an zweiter Stelle. „Und das, obgleich Niederösterreich mit der Offensive schon 2007, das heißt um sechs Jahre vor Kärnten, begonnen hat“, betonte Prettner. Von den 76 Alten- und Pflegeheimen in Kärnten haben nun bereits 60 die Qualitätsausbildung abgeschlossen. „29 von ihnen haben auch den Zertifizierungsprozess absolviert und damit die Auszeichnung erhalten“, so Prettner.

Bewohner werden einbezogen

Der Zertifizierungsprozess erstreckt sich über 16 Monate: Innovative Verbesserungs- und Entwicklungspotentiale werden evaluiert und ein besonderes Augenmerk auf die Einbeziehung der Bewohner gelegt. Man investiert für diesen Qualitätsprozess im Schnitt zwischen 1.500 und 2.000 Arbeitsstunden und sammelt dabei um die 1.000 bis 1.500 Verbesserungsvorschläge.

Ganzheitlicher Blick

Wie die Gesundheitsreferentin erklärte, helfe E-Qalin wesentlich mit, nicht nur die Lebensqualität der Heimbewohner, sondern auch jene der Betreuenden zu verbessern. „E-Qalin bedeutet nämlich die Steigerung der Betreuungs- und Pflegequalität für die Klienten ebenso wie die Steigerung der Zufriedenheit der Mitarbeiter.“ E-Qalin geht von einem ganzheitlichen Blick auf den zu betreuenden Menschen – vom Einzug in die Einrichtung über die Gestaltung der Zimmer, bis hin zu Tagesabläufen und dem Pflegeprozess – aus und bezieht die Arbeitssituation der Mitarbeiter mit ein.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (34 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (6 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE