Zum Thema:

14.09.2019 - 16:05Am Weg zum Brand­einsatz: Lösch­fahr­zeug traf zu­fällig auf Verkehrs­unfall05.09.2019 - 18:37Cool: Spielplatz in Viktring wieder geöffnet28.08.2019 - 09:43Da kommt sogar das Christkind ins Schwitzen20.08.2019 - 12:38Hier kannst du deinen Hanf selbst pflücken
Leute - Klagenfurt
Eröffnungskonzert des 33. Musikforums Viktring unter dem Motto
Eröffnungskonzert des 33. Musikforums Viktring unter dem Motto "Happy New Ears!" im Stift Viktring. © LPD Kärnten/Hude

Happy New Ears

Musikforum Viktring startete in den Sommer

Viktring – Mit einem "Crossover" der verschiedensten Musikrichtungen startete gestern, Samstag, bereits zum 33. Mal das Musikforum Viktring in Klagenfurt.

 1 Minuten Lesezeit (182 Wörter)

Unter der Mitwirkung von heimischen Blasmusikformationen und Chorensembles in avancierten Performances, gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern der zeitgenössischen Musikszene, wurden Brücken zwischen Avantgarde und Tradition geschlagen. „Happy New Ears“ – ein musikalisches Erlebnis, zu dem der neue Vorstand, Reinhard Lebersorger, auch Kulturreferent LH Peter Kaiser begrüßen durfte. Die besten Grüße der Bürgermeisterin überbrachte Gemeinderat Philipp Liesnig.

Drei-Jahres-Vertrag

Das Musikforum Viktring sei in seinem 33. Jahr ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil des Kulturkalenders in Kärnten. „Ich verstehe nicht warum die Menschen Angst vor neuen Ideen haben, ich habe Angst vor den alten“, zitierte der Landeshauptmann den amerikanischen Komponisten John Cage auf den auch das Motto „Happy New Ears“ zurückgeht. Er sei ein Wegbereiter neuer Musikrichtungen gewesen. „Eine Funktion die auch das Musikforum Viktring erfüllt“, so Kaiser. Mit dem Abschluss eines Drei-Jahres-Vertrages sei die Kärntner Landesregierung dem Wunsch nach mehr Planbarkeit und Sicherheit entgegengekommen. „Für diese und alle weiteren Saisonen wünsche ich daher die nötige Portion Glück und Aufmerksamkeit“, sagte der Kulturreferent.

Alle Informationen sowie das Programm findest du hier.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (14 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE