Weitere Artikel:

18.09.2019 - 16:15Pöckau: „Die Autos don­nern an unseren Kindern vorbei!“18.09.2019 - 15:39Die Stadt lädt zum beliebten Senioren­kirchtag18.09.2019 - 15:16Öffi-Fahrer be­kommen ein Dach über dem Kopf18.09.2019 - 14:42Von Baum­stamm in Gesicht getroffen: Arbeiter schwer verletzt18.09.2019 - 14:13Schwer verletzt: Junger Arbeiter stürzte zwei Meter in die Tiefe
Aktuell - Villach
© Leserfoto

Sirenenalarm

Schwerer Kellerbrand: Feuerwehr im Einsatz

Fürnitz – Wie gerade mehrere Leser berichten, ist es gerade am Dienstag, den 9. Juli 2019 zu einer Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehren gekommen. 

 1 Minuten Lesezeit (231 Wörter) | Änderung am 09.07.2019 - 16.28 Uhr

 Sechs Feuerwehren im Einsatz

Wie uns ein Leser gerade berichtet hat, wurde bei dem Einsatz ein Feuerwehrmann mit dem Rettungswagen vom Gelände des Brandeinsatzes weggebracht.  5 Minuten hat bei Franz Gallob von der Freiwilligen Feuerwehr Fürnitz nachgefragt. Er bestätigte, dass ein FF Kamerad gerade erst von einem Rettungswagen in das LKH Villach überstellt wurde. „Der Mann hat stark gehustet“, bestätigte Gallob. Derzeit wird er im Krankenhaus ärztlich behandelt. Insgesamt sechs Feuerwehren stehen bei dem Brand im Einsatz: die FF Latschach, die FF Gödersdorf, die FF Riegersdorf, die FF Faak und die FF Finkenstein sowie die FF Latschach.

 Brandermittler vor Ort

„Derzeit ist am Brandort nur mehr die FF Fürnitz vor Ort. Insgesamt standen 40 Kameraden unter schwerem Atemschutz im Einsatz“, bestätigt uns gerade Truppe Bernhard von der Freiwilligen Feuerwehr Gödersdorf. Die anwesenden  Bewohner in der Mehrparteienwohnung wurden evakuiert. „Alle Wohnungen wurden von uns untersucht, welche Parteien sich gerade zuhause aufhalten“, so Truppe. Momentan ist die Exekutive der Brandermittlung vor Ort, bestätigte uns Truppe. Ein Leser berichtet, das circa neun Feuerwehren aus der Umgebung angerückt sind. Die Sirenen waren in Riegersdorf, St. Job und Fürnitz zu hören. Ersten Informationen zu Folgen soll es in einem Wohnblock zu einen schweren Kellerbrand gekommen sein. Die FF-Kameraden stehen derzeit im Einsatz.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (78 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE