Weitere Artikel:

17.07.2019 - 14:47Villach trauert um Rainer Brandauer17.07.2019 - 14:23Einzigartig: Otto Gaggl baute 1:3 das erste Auto der Welt nach17.07.2019 - 12:57Flämm­arbeiten entzündeten Hecke17.07.2019 - 12:32Bis zu -70%: Skater­boutique „Rollin“ schließt17.07.2019 - 11:36Welcher ist dein Lieblingsemoji?
Leute - Klagenfurt
Bunte Körper und bunte Tonne: Vizebürgermeister Wolfgang Germ
mit Alex Barendregt und einem Modell auf einer bunten Mülltonne.
Bunte Körper und bunte Tonne: Vizebürgermeister Wolfgang Germ mit Alex Barendregt und einem Modell auf einer bunten Mülltonne. © StadtPresse/Burgstaller

Die bunten Mülltonnen gibt es auch nächstes Jahr

Mülltonnen im Bodypainting -Design

Klagenfurt – Nicht nur Körper kann man bunt bemalen, auch Mülltonnen eignen sich dazu. Speziell wenn sie am Gelände des World Bodypainting Festivals stehen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (88 Wörter) | Änderung am 10.07.2019 - 12.23 Uhr

Klagenfurt taucht diese Woche in die bunte Welt des Bodypaintings ein. Doch nicht nur kunstvoll bemalte Körpermodells gehören dazu. Seit heuer haben auch die kleinen Mülltonnen am Festivalgelände einen Bodypainting-Look. Wobei die Tonnen nicht bemalt, sondern in dem bunten Design so hergestellt wurden. Veranstalter Alex Barendregt hatte diese Idee und orderte bei einer Kärntner Firma 20 derartige Müllbehälter. Diese bleiben nun bei der Stadt und kommen laut Entsorgungsreferent Vizebürgermeister Wolfgang Germ dann nächstes Jahr beim Bodypainting Festival wieder zu Einsatz.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (19 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE