Zum Thema:

18.09.2019 - 15:39Die Stadt lädt zum beliebten Senioren­kirchtag18.09.2019 - 08:41Chaos auf dem Weg zur Arbeit: „Ampeln blinkten nur gelb“18.09.2019 - 08:14Busumleitungen auf­grund des Rad­erlebnis­tages18.09.2019 - 06:47Wohnungs­brand: 30-Jährige er­litt schwere Rauch­gas­ver­giftung
UPDATE | Aktuell - Klagenfurt
Der LKW-Lenker hatte vergessen den Ladekran einzufahren.
Der LKW-Lenker hatte vergessen den Ladekran einzufahren. © Berufsfeuerwehr Klagenfurt

Werbetafel von Unterführung gerissen:

Feuerwehr­einsatz: LKW-Lenker ver­gaß Lade­kran ein­zufahren

Klagenfurt – Heute, am 10. Juli 2019, berichtete uns eine 5 Minuten Leserin von einem Feuerwehreinsatz in Klagenfurt. Ein LKW hatte vergessen seinen Ladekran einzufahren. Bei der Unterführung in der Rosentaler Straße riss er aus diesem Grund Teile einer Werbetafel ab. 

 1 Minuten Lesezeit (187 Wörter) | Änderung am 10.07.2019 - 20.01 Uhr

Am Mittwoch, den 10. Juli 2019, um 14.45 Uhr lenkte ein 23-jähriger Mann aus Feldkirchen einen LKW auf der Rosentaler Straße in Klagenfurt stadtauswärts und wollte eine Unterführung durchqueren. Der Lenker hatte jedoch zuvor vergessen den Kranarm des LKW einzufahren. Dadurch prallte der Kranarm bei der Unterführung gegen eine an der Unterführung montierte LED Wall. Die LED Wall brach zur Gänze aus ihrem Rahmen und fiel auf die Fahrbahn der Rosentaler Straße.

Hydraulikschlauch gerissen

Aufgrund der Kollision mit der Werbetafel riss zudem der Hydraulikschlauch bei dem Fahrzeug. „Das Öl, welches auf die Fahrbahn ran, wurde von den Kameraden der Berufsfeuerwehr gebunden“, erklärte Helmut Unterluggauer von der Berufsfeuerwehr Klagenfurt im Interview mit 5 Minuten. Ebenso wurde der Rahmen der LED Wall gesichert. Auch die kaputte Werbetafel wurde fachgerecht von der Feuerwehr entsorgt.

Update 18.45 Uhr: Rosentaler Straße war 45 Minuten gesperrt

Bei diesem Vorfall wurde niemand verletzt und keine weiteren Fahrzeuge beschädigt. Aufgrund dieser Arbeiten war die Rosentaler Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts für zirka 45 Minuten gesperrt. Die genaue Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Er wird erst begutachtet.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (54 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE