Zum Thema:

08.08.2019 - 13:06Kunst und Kirchtag beflügeln Akzeptanz06.08.2019 - 17:25Lebenshilfe sucht inklusive Projekte25.07.2019 - 21:52Kärntner Tschirtach – Leckeres vom Kirch­tag das ganze Jahr04.07.2019 - 09:18Buntes Straßenfest der Lebenshilfe
Leute - Klagenfurt
Doris Köstinger leistet schon seit der Gründung der Werkstätte Bahnstraße vor 21 Jahren hier ihre Beschäftigung.
Doris Köstinger leistet schon seit der Gründung der Werkstätte Bahnstraße vor 21 Jahren hier ihre Beschäftigung. © Lebenshilfe Kärnten

In den Werkstätten arbeiten Menschen mit Behinderungen:

Besondere Menschen feierten das Straßenfest der Lebenshilfe

Klagenfurt – Die Werkstätte Bahnstraße lud am Donnerstag, dem 11. Juli, zu ihrem bunten Straßenfest. Zwei begleitete Personen nahmen diesen Tag zum Anlass und feierten ihr 45-jähriges Jubiläum bei der Lebenshilfe.

 2 Minuten Lesezeit (291 Wörter) | Änderung am 12.07.2019 - 11.53 Uhr

Beim lustigen und bunten Treiben des Straßenfestes der Lebenshilfe-Werkstätte Bahnstraße führten Elke Wabnegger und Markus Orischnig, die in der Werkstätte begleitet werden, eigenständig durch das Festprogramm, welches Musik, Tombola, Fotobox und einen Glückshafen mit tollen Preisen beinhaltete.

Sie feierten ihren Jahrestag

Höhepunkt war wie jedes Jahr die Verleihung der Jubiläumsurkunden an die begleiteten Personen. Als Gast überreichte Politikerin Ines Domenig zusammen mit Lebenshilfe Kärnten Geschäftsführerin Silke Ehrenbrandtner und Werkstätten-Leiterin Ulrike Enzi die Jubiläumsurkunden an begleitete Personen, die ihren Jahrestag bei der Lebenshilfe Kärnten feiern. Darunter auch Doris Köstinger und Gerhard Engl, die ihr 45-jähriges Jubiläum feierten und schon seit der Gründung der Werkstätte Bahnstraße vor 21 Jahren hier ihre Beschäftigung leisten. „Wir haben es mit der Mitwirkung aller geschafft, ein so freundliches und offenes Fest zu organisieren. Vielen Dank an unsere Gäste, Freunde, Helfer sowie Sponsoren“, resümiert Enzi über das gelungene Fest.

ANZEIGE
Gerhard Engl feierte sein 45-jähriges Jubiläum bei der Werkstätte Bahnstraße.

Gerhard Engl feierte sein 45-jähriges Jubiläum bei der Werkstätte Bahnstraße. - © Lebenshilfe Kärnten

Unterstützung für begleitete Personen

Die Werkstatt organisierte aus zahlreichen Spenden einen Glückshafen mit tollen Preisen, wie zum Beispiel Gutscheine für eine Casino-Party, Restaurants oder Eintrittskarten für Kino und Konzerte. Die Einnahmen kommen 1:1 der Werkstätte Bahnstraße bzw. den begleiteten Personen zugute. Ein herzliches Dankeschön gilt dem Hauptsponsor Roscom Arbeitskräfte für deren finanziellen Unterstützung.

Zur Werkstätte Bahnstraße

1998 siedelten die Werkstätten der Lebenshilfe Kärnten von der Feldkirchner- und Ebenthalerstraße in die Bahnstraße. Heute arbeiten 42 Menschen mit Behinderungen in den verschiedenen Werkstätten-Gruppen und verfolgen dort mit Begleitung ihre persönlichen Ziele.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (22 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE