Zum Thema:

20.09.2019 - 15:26Mazda CX-30 Premiere sorgt für reges Interesse14.09.2019 - 19:21A2 Südauto­bahn: PKW stand in Flam­men10.09.2019 - 19:59Anwohner bekämpften PKW Brand mit Feuer­löscher10.09.2019 - 17:5038-jähriger Landwirt bei Vollbrand verletzt
UPDATE | Aktuell - Villach
Eilmeldung
© 5min.at

FF im Einsatz

Sirenenalarm: Fahrzeug auf Alpen­straße steht in Voll­brand

Alpenstraße – Am 13. Juli 2019, gegen 21.30 Uhr, ertönte über Villach die Sirene. Mehrere Feuerwehren wurden zum Einsatz alarmiert. Ersten Informationen zufolge ist ein PKW in Vollbrand geraten.

 2 Minuten Lesezeit (313 Wörter) | Änderung am 14.07.2019 - 08.55 Uhr

Im Bereich der Alpenstraße, geriet am Samstag, den 13. Juli 2019, ein PKW in Vollbrand. Mehrere Feuerwehren rückten aus und stehen aktuell im Einsatz. Auch ein Hubschrauber scheint im Einsatz zu sein. Wie es zum Brand kam ist noch unbekannt. Ob Personen verletzt wurden, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Der Artikel wird mit weiteren Informationen aktualisiert.

ANZEIGE
Der Brand konnte durch das rasche Handeln der Feuerwehren unter Kontrolle gebracht werden.

Der Brand konnte durch das rasche Handeln der Feuerwehren unter Kontrolle gebracht werden. - © KK

Update: Fahrzeug fing in Kehre 6 plötzlich Feuer

Das Fahrzeug fing in der Kehre 6 plötzlich Feuer. Die genaue Ursache ist noch unbekannt. Mittlerweile konnte der Brand wieder unter Kontrolle gebracht werden. Im Fahrzeug befanden sich fünf Jugendliche. Von den Insassen wurde niemand verletzt. Auch ein kleines Stück des angrenzenden Waldes war vom Brand betroffen. Die Weiterfahrt ist derzeit ab Kehre 6 untersagt. Auch die Kriminalpolizei ist derzeit vor Ort.

Update: Der PKW brannte zur Gänze aus.

Im Motorraum des PKW einer 21-jährigen Villacherin kam es, während der bergauf Fahrt auf der Villacher Alpenstraße, aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand. Die Frau konnte den PKW neben der Straße auf einer freien Fläche anhalten. In weiterer Folge konnten sie sowie vier weitere Mitfahrer den PKW unverletzt verlassen.

„Als das erste Tanklöschfahrzeug der Hauptfeuerwache auf Höhe der Kehre 6 eingetroffen war, bestätigte sich die Meldung des Vollbrandes des Fahrzeuges. Sofort wurden eine Löschleitung unter schweren Atemschutz vorgenommen und die Flammen bekämpft“, berichtet Oberlöschmeister Helmut Hausmann von der Hauptfeuerwache Villach. Der PKW brannte zur Gänze aus. „Jedoch konnte der nahe gelegene Wald vor dem Feuer geschützt werden“, betonte Hausmann.

Im Löscheinsatz standen die FF Judendorf, Möltschach und die HFW Villach. Das Fahrzeug wurde durch einen privaten Abschleppdienst abgeholt. Die Schadenshöhe ist derzeit unbekannt. Nach rund zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Kommentare laden
ANZEIGE