Zum Thema:

20.08.2019 - 21:30Leserin warnt: „Ein Mann hat uns ver­folgt“20.08.2019 - 19:47Motorrad­lenker fuhr PKW auf und stürzte20.08.2019 - 13:43Deins & Meins Laden in Villach20.08.2019 - 09:21Alko-Lenkerin fuhr gegen Baustellenzaun
Leute - Villach
Mehrere Gegenstände landeten auf dem PKW der unschuldigen Frau.
Mehrere Gegenstände landeten auf dem PKW der unschuldigen Frau. © Privat

Zur falschen Zeit, am falschen Ort:

Nach Beziehungs­streit: Fahr­zeug­halterin bleibt auf Schaden sitzen

Villach – Am Mittwoch, den 10. Juli 2019, flogen in Villach die Fetzen. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Gegen 22.16 Uhr eskalierte ein Beziehungsstreit zwischen einer Schweizerin und ihrem Ex-Freund. In die Auseinandersetzung wurde auch der PKW einer völlig unschuldigen Villacherin einbezogen. Mehrere Gegenstände landeten auf dem Fahrzeug. 

 2 Minuten Lesezeit (291 Wörter)

Wie bereits berichtet, eskalierte am Mittwoch, den 10. Juli 2019, ein Beziehungsstreit zwischen einer 30-jährigen Schweizerin und ihrem 25-jährigen Ex-Freund. Die Frau warf seine persönlichen Gegenstände aus der Villacher Wohnung. Zudem schlug und kratzte sie den Mann.

Leider ging nicht Porzellan zu Bruch …

Sondern stattdessen der PKW einer völlig unschuldigen Villacherin. Diese hatte ihren Wagen im Innenhof des Mehrparteienwohnhauses in Villach geparkt. Im Verlauf des Beziehungsstreits warf die Schweizerin gleich mehrere Gegenstände aus dem Fenster. „Unter anderem landeten ein Kochtopf und ein Bügeleisen auf dem Auto“, erzählt eine Freundin der Frau gegenüber 5 Minuten.

Fahrzeughalterin bleibt auf Reparaturkosten sitzen

Durch die herabfallenden Gegenstände entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 2.000 Euro an dem Fahrzeug. „Die Windschutzscheibe, die Motorhaube, beide Wischerarme und -blätter sowie der Grill sind beschädigt und müssen ausgetauscht werden“, so die Freundin.

„Unser Rechtssystem kann in diesem Fall so gut wie nichts für meine Freundin tun“, erklärt man uns. Damit bleibt die Fahrzeughalterin auf den gesamten Reparaturkosten sitzen. Dies möchte die engagierte Freundin verhindern. Darum hat sie eine gofundme-Kampagne gestartet. Ziel ist es mit dem Geld die Reparaturkosten an dem beschädigten PKW zu decken.

„Sie ist von Grund auf ein guter Mensch“

Die Fahrzeughalterin ist gerührt von der Idee. „Trotzdem ist sie bescheiden“, betont die Freundin. „Aber gerade, weil sie so bescheiden ist und ein von Grund auf guter Mensch, habe ich das aber für sie gemacht“, betont die Gründerin der Kampagne gegenüber 5 Minuten. „Es wäre so toll, wenn auch nur ein kleiner Teil des entstandenen Schadens gedeckt wäre.“ Wir finden: Eine wirklich tolle Aktion! Wahre Freundschaft macht sich eben immer bezahlt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (87 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE