Zum Thema:

20.08.2019 - 17:30Älteste Klagen­furterin feiert Ge­burts­tag20.08.2019 - 16:41Fridays for Future: 6. Demo für eine bessere Klima­politik20.08.2019 - 16:34Wohnungs­brand in der Kempf­straße: Berufs­feuer­wehr im Ein­satz20.08.2019 - 15:58Café Herzig lud zum Sommer­fest
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © KK

Spaziergänger fanden das Mädchen:

Suchaktion – 13 jährige war abgängig

Klagenfurt – Ein 50 jähriger Mann aus Klagenfurt erstattete am 14. Juli 2019 persönlich auf der PI Ebenthal die Anzeige, dass seine 13jährige Tochter im Bereich Radsberg abgängig sei. Das Mädchen war beim Schwammerl klauben verloren gegangen. Auch der Polizeihubschrauber stand im Einsatz.

 1 Minuten Lesezeit (133 Wörter) | Änderung am 14.07.2019 - 17.43 Uhr

Ein 50jähriger Mann aus Klagenfurt erstattete am 14. Juli 2019 persönlich auf der PI Ebenthal die Anzeige, dass seine 13jährige Tochter im Bereich Radsberg abgängig sei. Sie sei mit ihrer Mutter und ihrer Schwester im Wald unterwegs gewesen um Schwammerl zu klauben, habe dann alleine zum Auto zurückgehen wollen und hätte dort warten sollen. Sie sei dort aber nie aufgetaucht, was zu dem Zeitpunkt schon 2 Stunden her gewesen sein soll. Er habe mit seiner Lebensgefährtin und weiteren Passanten schon vergeblich nach ihr gesucht. Sie habe kein Telefon bei sich. Die Suchaktion, an der sich die FF Radsberg, die Bergrettung Klagenfurt, die Rettungshundestaffel und der Polizeihubschrauber beteiligten, konnte um 14:05 Uhr abgebrochen werden, da das Mädchen von Spaziergängern im Bereich Zwanzgerberg angetroffen und zur PI Ebenthal gebracht wurde.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (58 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE