fbpx

Zum Thema:

09.12.2019 - 21:50Schnee­fahrbahn: PKW geriet außer Kontrolle und überschlug sich09.12.2019 - 21:34Gleich vier Fahr­zeuge krachten ineinander09.12.2019 - 12:28Fahrerflucht: PKW-Lenker erfasste Fußgänger und raste davon09.12.2019 - 07:09Im Einsatz: Rettungswagen kollidierte mit PKW
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pexels.com

In den Karawanken:

Schwer verletzt: Wanderer stürzte in Steil­rinne

Ferlach – Gemeinsam mit einer 6-köpfigen Gruppe wanderte ein 35-jähriger Slowake heute, am 15. Juli 2019, am Südalpenweg in den Karawanken. Auf einem Gratweg im Bereich Selenitza stürzte er in eine Steilrinne. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (80 Wörter) | Änderung am 15.07.2019 - 16.08 Uhr

Ein 35-jähriger Slowake wanderte am Montag, den 15. Juli 2019, gegen 9.45 Uhr, mit einer 6-köpfigen Wandergruppe am Südalpenweg in den Karawanken. Auf einem Gratweg im Bereich Selenitza im Gemeindegebiet von Ferlach kam er ins Stolpern und stürzte in der Folge in eine Steilrinne.

Mittels Seilwinde geborgen

Die Erstversorgung und Alarmierung erfolgte durch die Mitglieder der Wandergruppe. Aufgrund des steilen Geländes wurde der schwerverletzte Mann mit einem Hubschrauber mittels Seilwinde geborgen und in das UKH Klagenfurt geflogen.

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (6 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE