Zum Thema:

25.08.2019 - 21:32Helmut Brand­stätter gibt Signier­stunde bei Heyn25.08.2019 - 09:39Verletzt: 50-Jähriger schlug immer wieder auf seine Mutter ein25.08.2019 - 09:29Seriendieb auf frischer Tat im Supermarkt ertappt24.08.2019 - 20:001. Comedy Slam an der Alpen-Adria-Uni
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Pixabay

Betrug:

Gefakte E-Mail: Täter trans­ferierten tau­sende Euro von Konto

Klagenfurt – Der 42-Jährige glaubte, die Mail stamme von seiner Hausbank. Doch durch eine angehängte Datei lockten unbekannte Täter die  Zugangsdaten zum Konto des Mannes heraus. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (55 Wörter)

Am Mittwoch, den 10. Juli 2019, erhielt ein 42-jähriger Klagenfurter von bisher unbekannten Tätern eine E-Mail, die den Anschein erweckte, direkt von seiner Hausbank zu kommen. Über die dort angehängte Datei, welche vom Opfer geöffnet wurde, lockten die Täter die Zugangsdaten heraus und transferierten vom Konto des Mannes mehrere tausend Euro.

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (17 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE