Zum Thema:

20.08.2019 - 21:30Leserin warnt: „Ein Mann hat uns ver­folgt“20.08.2019 - 19:47Motorrad­lenker fuhr PKW auf und stürzte20.08.2019 - 17:30Älteste Klagen­furterin feiert Ge­burts­tag20.08.2019 - 16:41Fridays for Future: 6. Demo für eine bessere Klima­politik
Leute - Villach
Auf Pressefahrt: Die Kirchtagslader der Villacher Bauerngman laden zum 76. Kirchtag ein!
Auf Pressefahrt: Die Kirchtagslader der Villacher Bauerngman laden zum 76. Kirchtag ein! © 5min.at

Kirchtagslader on tour:

Villacher Bauerngman lädt zum Kirchtag ein!

Villach/Klagenfurt – Die Kirchtagslader der Villacher Bauerngman sind wieder unterwegs! Vor kurzem traten sie ihre Reise von Villach nach Klagenfurt an. Ihre Mission: Die Menschen zum 76. Villacher Kirchtag einzuladen. 

 3 Minuten Lesezeit (457 Wörter) | Änderung am 19.07.2019 - 08.21 Uhr

Der 76. Villacher Kirchtag findet vom 29. Juli bis 4. August 2018 statt. Traditionsgemäß sind Tage zuvor die Kirchtagslader der Villacher Bauerngman unterwegs, um die Kärntner zu dem Brauchtumsfest einzuladen. So auch am heutigen Freitag, 19. Juli. Vor kurzem startete ihre Reise am Hauptbahnhof in Villach. Wir waren vor Ort.

Pressefahrt bis nach Travis

Die Kirchtagslader der Villacher Bauerngman haben sich für ihre „Mission“ mächtig in Schale geworfen. In schöner Tracht gekleidet, warteten sie am Hauptbahnhof in Villach auf ihren Reiseantritt. „Heute ist die Pressefahrt nach Klagenfurt, Bled und Tarvis. Auf unserem Weg besuchen wir die Medien und laden die Menschen zum Villacher Kirchtag ein. Heuer zum ersten Mal das ganze Alpe-Adria Umfeld“, erzählt uns Kurt Maschke, Junior Grossbauer der Villacher Bauerngman. Doch die Reise dient nicht nur dem Einladen. Für die Bauerngman gibt es noch einen weiteren Zweck. „Für uns ist es auch eine Möglichkeit, Spenden für die Kindl-Bescherung am späteren Adventsmarkt zu sammeln“, weiß Maschke.

ANZEIGE
Am Villacher Hauptbahnhof wurde aufgetanzt!

Am Villacher Hauptbahnhof wurde aufgetanzt! - © KK

Spenden sammeln für Kindl Bescherung

Uns interessiert natürlich, wie so eine Einladung der Bauerngman überhaupt abläuft. „Wir gehen zu den Gästen und laden diese ein. Natürlich bereiten wir uns vorab darauf vor, wer jetzt überhaupt vor Ort ist, damit wir die Einladung mit einer lustigen Geschichte verbinden können. Dann wird getuscht und aufgetanzt. Am Ende gibt es noch einen Schnaps“, erzählt Machke. Der Erlös dient dafür die „Kindl Kasse“ für die Bescherung zu Weihnachten aufzufüllen. Die Spenden werden am Donnerstag, Freitag und Samstag in der Kirchtagswoche gesammelt. Mit dabei sind heute acht Bauern und acht Laderinnen. Letztere haben die Aufgabe, mit den eingeladenen Gästen zu tanzen und ihnen den Schnaps aufzuwarten.

Mit ÖBB sicher zum Kirchtag

Beim Kirchtagsladen spielt natürlich auch die ÖBB eine wichtige Rolle. Seit vielen Jahren ist diese ein wichtiger Partner des Villacher Kirchtags. „Das Laden beginnt natürlich am Villacher Hauptbahnhof“, erzählt uns Reinhard Wallner, Regionalmanager Personenverkehr. Doch nicht nur beim Laden ist die ÖBB mit dabei – auch am Kirchtag selbst werden die Züge viel benutzt. „Die Leute wollen natürlich sicher zum Kirchtag und wieder nach Hause kommen“, so Wallner. Deshalb wird es in der Kirchtagswoche wieder die besondere Nightline geben. Auch um drei Uhr in der Früh fahren hier die Züge noch nach Friesach, Hermagor und Spittal. „Damit stellen wir zusätzlich 21.000 Sitzplätze zur Verfügung und 27 Züge pro Nacht, die zusätzlich fahren“, weiß Wallner. Alleine in diesem Zeitraum nutzen 75.000 bis 100.000 Menschen das tolle Angebot.

Das Kirchtagsladen beginnt

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (73 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (5 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE