Zum Thema:

25.08.2019 - 09:02Betrunkener attackierte Feuerwehr­männer nach Konzert24.08.2019 - 20:47Drogen­miss­brauch: Teenies lösten Polizei­einsatz aus22.08.2019 - 20:58Polizeieinsatz: Kinder waren erschöpft vom Wandern21.08.2019 - 09:53Bargeld und Ruck­sack aus VW Bus ge­stohlen
Leute - Villach
© 5min.at

Polizeiliche Maßnahmen

Sie sorgen für eure Sicherheit am Villacher Kirchtag

Villach – Auch im heurigen Jahr wird die Polizei am Villacher Kirchtag für die Sicherheit der zahlreichen Besucherinnen und Besucher sorgen. Vom 28. Juli bis 4. August werden vom Veranstalter rund eine halbe Million brauchtumsbegeisterte Menschen erwartet.

 2 Minuten Lesezeit (305 Wörter)

Der Villacher Kirchtag zählt zu den größten Brauchtumsveranstaltungen Österreichs und findet im heurigen Jahr zum mittlerweile 76. Mal statt. Zur Gewährleistung der Sicherheit aller Anwohner und Gäste hat das Stadtpolizeikommando Villach, basierend auf den Erfahrungen der Vorjahre, ein umfangreiches Einsatzkonzept mit personeller Einbindung der Einsatzeinheit Kärnten erstellt.

Kameras am Körper

Ergänzend zur obligatorischen Videoüberwachung werden heuer erstmalig die sogenannten Body Worn Cameras (kurz BWC) zum Einsatz kommen. Getragen werden diese Kameras am Körper, also sichtbar auf „Brusthöhe“. Aktiviert werden sie nur im Bedarfsfalle, insbesondere wenn zu erwarten ist, dass polizeiliche Befehls- und Zwangsgewalt ausgeübt werden muss. Diese BWC sollen vor allem deeskalierend wirken, aber auch eine bestmögliche Dokumentation und Beweissicherung sicherstellen.

Sichere Häfen bei Unwettern

Zudem werden heuer wieder vier sogenannte „Sichere Häfen“ eingerichtet. Eine Aktivierung dieser „Sicheren Häfen“ erfolgt nur bei Bedarf, etwa bei drohenden Sturm oder Hagelschlag, um den Gästen der Brauchtumsveranstaltung eine sichere und befestigte Unterkunft zu bieten. Bei diesen vier Objekten handelt es sich um:
•  Congress Center Villach, Europaplatz 1
•  Rathaus, Rathausplatz 1
•  Musikschule Villach, Widmanngasse 12
•  Peraugymnasium, Peraustraße 10

Im Ernstfall werden die Besucherinnen und Besucher – insbesondere über Lautsprecher – über die Aktivierung der „Sicheren Häfen“ informiert. In einer solchen Situation soll man Ruhe bewahren und den Anweisungen der Sicherheitskräfte und Ordner unbedingt Folge leisten! Es wird empfohlen, sich bereits vorab über die genaue Lage dieser vier Objekte zu informieren.

Italienische Verstärkung

Erfahrungsgemäß werden zahlreiche Gäste aus Italien erwartet, weshalb die heimischen Einsatzkräfte wieder von zwei italienischen Polizisten unterstützt werden. Dies und weitere begleitende verkehrs-, ordnungs- und sicherheitspolizeiliche Maßnahmen runden das umfangreiche Einsatzkonzept der Polizei ab und werden so dazu beitragen, dass viele Gäste aus dem In- und Ausland unbeschwerte und vor allem sichere Stunden am 76. Villacher Kirchtag verleben können.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (45 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE