Zum Thema:

13.07.2018 - 19:32Einbruch in Klagenfurt: Verdächtige gefasst04.12.2016 - 22:31Der VSV gewinnt gegen Graz04.08.2016 - 16:17„Narrisch guater Sommer“
Sport - Klagenfurt
Landessportdirektor Arno Arthofer wünscht den Kärntner Unterwasser Rugby-Spielern Michael Knopper, David Schawarz und Marco Unterberger (v. li.) alles Gute für die WM in Graz.
Landessportdirektor Arno Arthofer wünscht den Kärntner Unterwasser Rugby-Spielern Michael Knopper, David Schawarz und Marco Unterberger (v. li.) alles Gute für die WM in Graz. © Pessentheiner

Weltmeisterschaft in drei Dimensionen

Vier Kärntner bei der Unterwasser Rugby WM

Graz – Von 27. Juli bis 3. August 2019 findet in Graz die Unterwasser Rugby WM statt. Im Kader der österreichischen Nationalmannschaft stehen vier Kärntner, die diesen besonderen Sport beim Ersten Kärntner Unterwassersportklub mit Sitz in Klagenfurt ausüben.

 2 Minuten Lesezeit (266 Wörter)

Der Rugby-Sport ist an sich als Sportart für harte Kerle bekannt. Eine weitere Herausforderung aber ist Unterwasser Rugby – die wohl einzige dreidimensionale Mannschaftssportart. Die Besten der Besten ermitteln vom 27. Juli bis 3. August 2019 in Graz ihre Weltmeister.

Kärntner im Kader

Dem Kader des österreichischen Herren-Nationalteams gehören bei der Heim-Weltmeisterschaft vier Kärntner an: Marco Unterberger, Michael Knopper, David Schawarz und Boris Weissenböck. Sie alle üben diesen besonderen Sport beim Ersten Kärntner Unterwassersportklub mit Sitz in Klagenfurt aus. Ziel der österreichischen Herren ist eine Platzierung unter den letzten Acht. „Bei  der letzten WM schafften wir Platz sieben“, erzählt Gerald Fuchs, Obmann des Ersten Kärntner Unterwassersportklubs. Zu den Top-Mannschaften bei Weltmeisterschaften zählen Norwegen, Schweden, Finnland oder Deutschland. „Wir hatten bei der Gruppenauslosung Glück. Abgesehen von Schweden sind alle Teams in Reichweite“, so Fuchs, der vor 40 Jahren an der Gründung des Unterwasser-Rugby Klubs beteiligt war. Österreich stellt auch eine Damenmannschaft. „Die Damen spielen erst seit zwei Jahren. Für sie gilt es, Erfahrungen zu sammeln“, so Fuchs.

Was ist Unterwasser Rugby?

Beim Unterwasser Rugby kämpfen zwei Mannschaften (à 6 Sportler) in einem 3,5 – 5 Meter tiefen Wasserbecken um einen mit Salzwasser gefüllten Ball (ca. Handballgröße). Die Spieler müssen versuchen, den Ball in am Beckengrund befestigten Metallkorb unterzubringen. Nur wer den Ball hat, darf andere Spieler angreifen. Allerdings kann auch nur der Spieler, der den Ball hat, angegriffen werden. Alles geschieht klarer weise unter Wasser. Die Spielzeit beträgt in der Regel 2 x 15 Minuten. Sechs Wechselspieler können jederzeit eingesetzt werden.

Infos zur Unterwasser Rugby Weltmeisterschaft in Graz: www.worldchampionship2019.com

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (35 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE