Zum Thema:

18.10.2019 - 15:44Reparaturarbeiten sorgen für Verkehrs­behinderungen18.10.2019 - 13:09Foood´s eröffnet: Kärntner Kasnudl & Nudel-Kreationen gibt´s geliefert17.10.2019 - 21:26„Nur im Irrenhaus sind wir noch frei“17.10.2019 - 15:54EC Panaceo VSV: „Der KAC muss uns erst­mal be­siegen“
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © ÖRK/Kellner Thomas

Beim Versuch anzuhalten:

Mopedfahrerin stürzte und erlitt schwere Verletzungen

Villach – Bei dem Versuch ihr Moped vor einer Kreuzung abzubremsen stürzte heute eine 16-jährige und erlitt dabei schwere Verletzungen. Sie wurde mittels Notarzt versorgt und in das LKH Villach transportiert. Es liegt kein Fremdverschulden vor.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (63 Wörter)

Am 28. Juli 2019, gegen 11.45 Uhr, lenkte ein 16-Jährige aus Arnoldstein ihr Moped in Villach auf der St. Magdalener Straße stadteinwärts, wo sie, beim Versuch ihr Moped vor einer Kreuzung abzubremsen, aus Eigenverschulden zu Sturz kam. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde nach Erster Hilfe durch nachkommende Fahrzeuglenker und medizinischer Erstversorgung durch Rettung und Notarztteam des NEF in das LKH Villach eingeliefert.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE