Zum Thema:

18.10.2019 - 10:59Bald geht es los: Glühwein-Opening am Alten Platz17.10.2019 - 18:09KAC kündigt Open-Air-Spiel im Wörther­see-Stadion an17.10.2019 - 12:50Restlos ausver­kauft: Erstes Saison­derby in Klagenfurt17.10.2019 - 11:11Wer wird die fescheste Henne?
Leute - Klagenfurt
© Epic Games

Unglaublich!

Fortnite WM: 17-jähriger Klagenfurter wird zum Millionär

Klagenfurt / New York – Durch das Spielen von Video Games zum Milionär werden - klingt unmöglich? Der 17-jährige Klagenfurter David „Aqua“ Wang hat dies geschafft. Am Samstag gewann er den Duo Wettbewerb der „Fortnite“-Weltmeisterschaft und darf sich nun das Preisgeld von rund 2,7 Millionen Euro mit seinem Teamkamerad teilen. 

 2 Minuten Lesezeit (258 Wörter) | Änderung am 28.07.2019 - 22.40 Uhr

Viele Eltern regen sich ja darüber auf, dass ihre Kinder zu viel Zeit vor dem PC verbringen und zu wenig an der frischen Luft sind. Die Eltern des 17-jährigen David „Aqua“ Wang werden es ihm verzeihen. Er gewann am Samstag nämlich den Duo Wettbewerb der „Fortnite“ Weltmeisterschaft und kassierte dabei ein stolzes Preisgeld von rund 2,7 Millionen Euro, das er sich mit seinem Mitspieler, den Schweden Emil „Nyhrox“ Bergquist Pedersen, teilen darf.

Phänomen Fortnite

Fotnite: Rund 250 Millionen Userinnen und User weltweit spielen das beliebte Game. Wer regelmäßig auf Youtube und anderen Plattformen unterwegs ist, kann diesem Trend kaum entkommen. Worum geht es dabei eigentlich? Kurz erklärt: Man erstellt einen Avatar, landet dann mit 99 anderen Mitspielern auf einer Insel und muss versuchen, diese zu töten. Wer am Ende übrig bleibt, der gewinnt. Mittlerweile gibt es sogar schon offizielle Fortnite Wettbewerbe, bei deinen sich die besten Spielerinnen und Spieler gegeneinander messen können. Bei der WM am Samstag machten rund 200 Gamer mit und stellten sich dem Kampf um insgesamt 30 Millionen US Dollar.

Jeder Teilnehmer bekam 45.000 Euro

Auf den Plattformen Youtube und Twitch sahen Millionen Fans dabei zu, wie sich der 17-jährige David „Aqua“ Wang und sein Teamkollege Emil „Nyhrox“ Bergquist Pedersen gegen ihre Konkurrenten durchsetzten. Insgesamt gingen sie mit 2,7 Millionen Euro nach Hause. Doch auch die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen nicht leer aus. Der Fortnite WM Veranstalter Epic Games zahlte jedem Spieler der sich für den Wettbewerb qualifizierte 45.000 Euro. Vielleicht lohnt es sich ja doch, seine Freizeit mit Computerspielen zu verbringen…

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (329 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE