Zum Thema:

23.08.2019 - 12:56Kärntens Bahnhöfe sind im Test einen Zug voraus22.08.2019 - 10:06ÖBB: Neue Haltestelle für die Stadtbahn01.08.2019 - 12:27Zukunfts­vision: Wasserstoff für nachhaltige Mobilität01.08.2019 - 09:29Groß­veranstaltungen: ÖBB erweitern Angebot
Sport - Kärnten
© Kärnten Läuft

23. bis 25. August

Erfolgs­geschichte „Kärnten Läuft“ auf Schiene

Wörthersee – Was als kleine Sportveranstaltung begann, sei laut Tourismus- und Mobilitätslandesrat Sebastian Schuschnig nach 18 Jahren zu einem Lauffestival der Superlative mit mehr als 8.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gewachsen. Die touristische Relevanz von Kärnten Läuft sei unangefochten und eindeutig.

 3 Minuten Lesezeit (411 Wörter)

„Kärnten Läuft ist eine Erfolgsgeschichte, die sich jährlich selbst übertrifft und in Kärnten für rund fünf Millionen Euro an touristischer und medialer Wertschöpfung sorgt. Als Tourismuslandesrat bin ich stolz auf die Professionalität dieser Sportveranstaltung, die dem Tourismusland Kärnten eine einzigartige Plattform bietet. Als Mobilitätsreferent freue ich mich, mit der ÖBB einen starken Mobilitätspartner an Bord zu haben, der die Teilnehmenden auch heuer wieder zum Start nach Pörtschach und Velden bringt“, so Schuschnig heute am Freitag, 2. August.

Wertschöpfung für Kärnten

„25.000 Besucher am Gelände und 8.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Halbmarathon sorgen jährlich für rund 2,4 Millionen Euro an touristischer Wertschöpfung. Die mediale Wertschöpfung beträgt weitere 2,2 Millionen Euro. Die Investitionen von rund 16.000 Euro seitens des Tourismusreferates sind also Direktinvestitionen in den Kärntner Tourismus und sorgen für die weitere Wertschöpfung im Land“, so Schuschnig. Geschätzte neun Millionen Menschen werden über die Berichterstattung, über Online-Medien erreicht. „Kärnten Läuft bietet Kärnten und der Sportstadt Klagenfurt eine hervorragende Plattform, sich als einzigartiges Sport- und Tourismusland zu präsentieren und zu positionieren“, so Schuschnig.

Bequem zur Sportveranstaltung

„Vorwärts bewegen ist unser Auftrag. Nicht nur als verlässlicher Mobilitätspartner für die tägliche Mobilität, sondern auch für außergewöhnliche Veranstaltungen“, sieht Reinhard Wallner von den ÖBB als Verantwortlicher für den Kärntner Schienennahverkehr viel Entwicklungspotenzial aber auch den Erfolg der letzten Jahre. Wie jedes Jahr gibt es auch heuer wieder die Möglichkeit bei Kärnten Läuft am Sonntag, den 25. August, gemeinsam mit den ÖBB zum Start anzureisen. Vom Bahnhof Klagenfurt West fährt die S-Bahn im Viertelstundentakt und bringt die Teilnehmer pünktlich zu den Starts nach Pörtschach und Velden. Neben der Anreise von Villach zum Start ist auch die Rückreise in Richtung Villach nach dem Laufgenuss als „Kärnten Läuft“ Teilnehmer mit Startnummer kostenlos möglich.

Lauferlebnis für alle

„Kärnten Läuft“ sei eine Sportveranstaltung, die allen Läufern, ob Topathleten oder Hobbyläufern, ein beeindruckendes Lauferlebnis biete. „Der Halbmarathon ist ideal für die breite Masse, für Jung und Alt, Genussläufer und Athleten. Klagenfurt wird durch diese Veranstaltung wieder ein Stück mehr zum Zentrum vieler Sportbegeisterter“, so Schuschnig, der sich bei Veranstalter Michael Kummerer für die jährlich professionelle Organisation des Sportfestivals bedankt.

Mehr Informationen unter www.kaerntenlaeuft.at und www.oebb.at

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (4 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (6 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE