Zum Thema:

16.10.2019 - 20:40Betrunkener Rad­fahrer stieß Pensionistin nieder01.10.2019 - 17:55Beamte ent­deckten Laser­blocker im Front­grill16.09.2019 - 20:38Frau bemerkte Brand erst beim Eintreffen der Feuerwehr13.09.2019 - 10:44Scooter streifte PKW: Lenker packte 61-Jährige an Kapuze
Aktuell - Klagenfurt
© FF Krumpendorf

Unwetter beschädigte mehrere Bäume

Umgestürzter Baum verfehlte nur knapp ein Wohnhaus

Krumpendorf – Das starke Unwetter gestern abends hinterließ eine Spur der Verwüstung. Mehrere Bäume stürzten auf die Straßen. Ein Baum verfehlte nur knapp ein Wohnhaus und ein Carport. Zum Glück wurde niemand verletzt.

 1 Minuten Lesezeit (132 Wörter) | Änderung am 06.08.2019 - 09.25 Uhr

Die Freiwillige Feuerwehr Krumpendorf stand aufgrund der Unwetter gestern mit rund 25 Mann für über drei Stunden im Einsatz. Die Kameraden befreiten die Straßen von umgestürzten Bäumen. Personen kamen beim Sturm zum Glück keine zu Schaden. Ein Baum verfehlte nur knapp ein Wohnhaus und das angrenzende Carport, die Stromleitung inkl. Strommast im Bereich Heinzelweg wurde beschädigt – der Strom musste abgeschaltet werden.

Zahlreiche Feuerwehren im Einsatz

Beginnend mit circa 19 Uhr wurden die Feuerwehren aus dem Bezirk zu den ersten Schadstellen alarmiert. Betroffen waren die Gemeinden Magdalensberg, Maria Saal, Poggersdorf, Ebenthal in Kärnten, Techelsberg, Schiefling am See, Krumpendorf, Pörtschach am Wörthersee und Moosburg. Das Einsatzspektrum reichte von den klassischen Sturmeinsätzen, und kleineren lokalen Überflutungen bis hin zu gerissenen Stromleitungen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (21 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE