Zum Thema:

18.11.2019 - 21:31Dach von Produktionshalle stand in Flammen18.11.2019 - 18:33Tante Fanny ruft Dinkel-Mürbteig zurück18.11.2019 - 17:29Mehrere Schulen auch am Dienstag ge­schlossen18.11.2019 - 16:28Rotes Kreuz: Medizi­nische Anlauf­stellen einge­richtet
Aktuell - Kärnten
© KK

200 Einsatzkräfte im Einsatz:

Heuschuppen stand in Flammen

Würmlach – Heute in der Früh gegen 2 Uhr brach in einem Heu- und Geräteschuppen nordöstlich der Ortschaft Würmlach, Kötschach- Mauthen, aus bisher unbekannter Ursache ein Brand aus. Ein Feuerwehrmann wurde beim Einsatz verletzt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (69 Wörter)

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Gebäude bereits im Vollbrand. Ein Übergreifen auf weitere Gebäude konnte verhindert werden. Im Einsatz standen acht Feuerwehren aus dem Bezirk Hermagor mit circa 200 Einsatzkräften.

Feuerwehrmann verletzt

Im Zuge des Einsatzes wurde ein Feuerwehrmann unbestimmten Grades verletzt. Das Gebäude sowie das gelagerte Heu und die Geräte wurden in ihren brennbaren Teilen zerstört. Die Schadenssumme ist derzeit unbekannt.

Kommentare laden
ANZEIGE