Zum Thema:

18.11.2019 - 07:28In den Nacht­stunden spitzte sich die Hochwasser­lage zu17.11.2019 - 18:57St. Veit: Glan und Metnitz führen 10-jähriges Hoch­wasser16.11.2019 - 16:43Betrug: Frau zahlte 500 Euro an „Schlüsseldienst“13.11.2019 - 08:36Telefon­betrüger gab sich als Microsoft-Mitarbeiter aus
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay

Betrug statt Urlaubsunterkunft

St. Veiter über­wies vier­stelligen Be­trag an Be­trüger

St. Veit – Der 24-jährige St. Veiter wollte über eine Internetseite eine Unterkunft in Kroatien buchen. Aus diesem Grund überwies er einen vierstelligen Eurobetrag auf ein britisches Konto. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (67 Wörter)

Ein 24-jähriger St. Veiter überwies im April und im Juli 2019 in zwei Teilzahlungen einen niedrigen vierstelligen Eurobetrag auf ein britisches Konto, nachdem er über eine Internetseite eine Unterkunft in Kroatien gebucht hatte. Nach Überweisung des zweiten Teilbetrages war eine Kontaktierung des Anbieters und der Aufruf der Internetseite nicht mehr möglich. Darum wendete sich der 24-Jährige an die Polizeiinspektion St. Veit an der Glan.

 

Kommentare laden
ANZEIGE