fbpx

Zum Thema:

26.09.2020 - 22:32Tödlich verun­glückt: Arbeiter stürzte von Holzpfosten26.09.2020 - 20:13Danke: Sozialdienst leistet seit 20 Jahren „Hilfe zur Selbsthilfe“25.09.2020 - 14:55Einbruch in Büro: Diebe brachen Tresor mit Flex auf25.09.2020 - 11:48Gymnasium Tanzen­berg: Zwei Schüler positiv auf Covid-19 ge­testet
Aktuell - Kärnten
© pixabay

Arbeitsunfall:

Landwirt schnitt sich mit Motorsäge in Oberschenkel

Glödnitz – Heute kam es in St. Veit an der Glan zu einem Arbeitsunfall. Ein Landwirt arbeitete mit einer Motorsäge, rutschte dabei ab und schnitt sich in den Oberschenkel. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt gebracht. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (46 Wörter)

Gegen 14.30 Uhr arbeitete ein 66-jähriger Landwirt auf dem Areal seiner Landwirdschaft in Glödnitz mit einer Motorsäge. Beim Schneiden von Stauden rutschte er ab und schnitt sich mit der Motorsäge in den linken Oberschenkel. Er wurde vom Rettungshubschrauber C11 ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Kommentare laden
ANZEIGE