Zum Thema:

20.08.2019 - 09:10Mit der Hand ins Sägeband geraten16.08.2019 - 21:3363-Jähriger stürzte aus drei Metern Höhe auf Beton­sockel16.08.2019 - 08:23„Lass dich nicht pflanzen“ – Erneuter Pro­test gegen den Stadion­wald14.08.2019 - 17:47Auf Stand­plattform: Hand zwischen LKW und Stiege eingeklemmt
Aktuell - Kärnten
© pixabay

Arbeitsunfall:

Landwirt schnitt sich mit Motorsäge in Oberschenkel

Glödnitz – Heute kam es in St. Veit an der Glan zu einem Arbeitsunfall. Ein Landwirt arbeitete mit einer Motorsäge, rutschte dabei ab und schnitt sich in den Oberschenkel. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt gebracht. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (46 Wörter)

Gegen 14.30 Uhr arbeitete ein 66-jähriger Landwirt auf dem Areal seiner Landwirdschaft in Glödnitz mit einer Motorsäge. Beim Schneiden von Stauden rutschte er ab und schnitt sich mit der Motorsäge in den linken Oberschenkel. Er wurde vom Rettungshubschrauber C11 ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Kommentare laden
ANZEIGE