Zum Thema:

24.08.2019 - 16:16Unbekannte beschädigten Gebäude mit Graffiti und Steinen24.08.2019 - 12:41„Leberkas-Pepi“ eröffnet bald in den City-Arkaden24.08.2019 - 12:221. Comedy Slam an der Alpen-Adria-Uni23.08.2019 - 13:04Vandalen zerschossen Fensterscheibe
Politik - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Pixabay

Info-Veranstaltung:

Experten be­raten zum Thema „Rad­fahr-Sicher­heit“

Klagenfurt – Immer wieder berichten wir euch von Fahrradunfällen. Nach dem tragischen Unfall mit Kinderfahrradanhängern in Niederösterreich wird nun eine Informationsveranstaltung zum Thema „Radfahr-Sicherheit“ vor dem Strandbad Klagenfurt organisiert. Zudem fordert die FPÖ Klagenfurt. „Es müssen […] gesetzliche Adaptierungen vorgenommen werden.“

 1 Minuten Lesezeit (181 Wörter)

Nach dem traurigen Anlassfall betreffend des tödlichen Radanhänger- Unfalls in Niederösterreich wird nun eine Informationsveranstaltung vor dem Strandbad Klagenfurt organisiert. Am Samstag, den 10. August 2019, von 10 bis 12 Uhr haben alle Interessierten die Möglichkeit sich von Experten zum Thema „Sicherheit am Rad“ beraten zu lassen. Unter anderem sind das Unternehmen „Schmid Kinderwägen“ sowie die Verkehrspolizei beim Fahrradabstellbereich des Strandbades vor Ort.

FPÖ-Stadtrat fordert Maßnahmen zur Radfahr-Sicherheit

Zudem fordert FPÖ-Stadtrat Christian Scheider heute, am 9. August 2019: „[Es] sollen umgehend Maßnahmen getroffen werden, um die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen beim Transport von Kindern zu verbessern.“ Zudem wünscht sich der Stadtrat die Voraussetzungen von Reflektoren und Sicherheitswarnwesten für die Radfahrer zur besseren Sichtbarkeit. Für Scheider ist klar: „Das Land Kärnten hat nun Sorge zu tragen, dass entsprechende gesetzliche Änderungen auf Bundes und Landesstraßen beschlossen werden. Radwege mit Verbindungswegen gehören weiter ausgebaut und auch die bereits umgesetzten Radfahrstreifen gehören weiter forciert“, betont er. Auch ein Beförderungs-Verbot von Kindern auf Radanhängern auf Landes- und Bundesstraßen stellt der Verkehrsreferent in den Raum.

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (8 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE