Zum Thema:

08.12.2019 - 10:25Fund­katzen suchen ihren Kuschel­freund01.12.2019 - 10:51Vierbeiner suchen Lebensplatz24.11.2019 - 10:50Vierbeiner suchen Lebensplatz19.11.2019 - 21:30Auszeichnungen für Kärntner Betriebe
Leute - Villach
Mit der
Mit der "Ausstiegshilfe" kann das Leben von Katzen gerettet werden © KK

Schnell gehandelt

Brunnen: Lebensrettende „Treppe“ für Katzen installiert

Villach – Es sind oft kleine Dinge, die etwas Großes bewirken können. In diesem Fall ist es ein Stein, der das Leben von Katzen rettet. Man möchte gar nicht glauben, wie wichtig ein internationales Unternehmen wie die Infineon, eine Ausstiegshilfe für Katzen nimmt.

 1 Minuten Lesezeit (186 Wörter) | Änderung am 09.08.2019 - 14.42 Uhr

Jobs, Ausbau und Investitionen: Die Infineon in Villach ist in aller Munde. Aber habt ihr schon einmal von dieser Story gehört? Auf Facebook postete das Villacher Tierheim eine tragische Geschichte. „Im Brunnen vor dem Haupteingang beim Empfang wäre eine Katze ertrunken“, erzählt uns Alexander Tarzi von der Infineon – Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, „Nutzer kommentierten darunter auch, dass es eine große Gefahrenquelle wäre. Das hat uns sehr mitgenommen. Davon wussten wir bis zu diesem Zeitpunkt nichts.“ 

Herz für Tiere

Katzen suchen den Brunnen vor allem im Sommer auf, wenn sie Durst haben. Der Brunnen ist jedoch so gebaut, dass die Katzen nicht immer von alleine rauskamen. Das wusste man bei der Infineon jedoch nicht. Nach dem Posting wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt und bereits am nächsten Tag wurde ein flacher, entsprechend großer Stein, der bis knapp über die Wasseroberfläche reicht, installiert. „Wir sind froh darüber, dass es zwischenzeitlich zu keinem tragischen Fall mehr gekommen ist.“ Themen wichtig nehmen, eine Idee finden und damit tierische Leben retten! Wir finden die Aktion klasse.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (489 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE