Zum Thema:

21.08.2019 - 14:03Radfahrer schwer gestürzt21.08.2019 - 11:01Tödlicher Sturz: Wurde das Grundstück unzureichend abgesichert?20.08.2019 - 18:40Zu stark ab­ge­bremst: 57-Jährige stürzte mit dem Rad20.08.2019 - 18:12Zollner Alm: Frau beim Beeren pflücken 20 Meter ab­gestürzt
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © Robert Telsnig

Rettungshubschrauber im Einsatz

Mit Rad gestürzt: 44-Jährige an Kiefer, Gesicht und Händen verletzt

Arriach – Eine 44-jährige Frau war heute mit ihrem Ehemann für eine Radtour auf der Gerltizenstrasse unterwegs. Dabei erlitt sie Verletzungen im Gesicht, Kiefer und an den Händen. Der Rettungshubschrauber brachte sie ins LKH Villach. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (107 Wörter)

Eine 44-jährige Frau aus Deutschland fuhr heute, 9. August, in Begleitung ihres Ehemannes auf der Gerlitzenstrasse mit einem Mountainbike talwärts. Ungefähr 500 Meter nach der Mautstelle kam sie aus bisher unbekannter Ursache mit dem Fahrrad zu Sturz und erlitt Verletzungen im Gesicht, am Kiefer und an den Händen; Verletzungsgrad ist derzeit unbestimmt.

Ehemann alarmierte Rettungskräfte

Sie konnte die Talfahrt mit dem Fahrrad noch bis zur Einmündung in die Teuchen Landesstrasse (L 46) fortsetzten. Dort wurde dann von ihrem Ehemann über Mobiltelefon die Polizei verständigt. Die Verletzte wurde durch den Notarzt des Rettungshubschraubers RK 1 erstversorgt und in der Folge in das LKH Villach überstellt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (24 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE