Zum Thema:

16.07.2019 - 14:40Rührende Geste: Familie bedankt sich bei Rettern23.06.2019 - 07:44Hier schlug gestern der Blitz ein!30.05.2019 - 14:32Verendetes Kalb: Todes­ursache immer noch unklar16.05.2019 - 19:44Vermutlich gerissenes Kalb gibt Rätsel auf
Aktuell - Villach
Die Jauchegrube, in die das Kalb gefallen war, war vier Meter tief.
Die Jauchegrube, in die das Kalb gefallen war, war vier Meter tief. © FF Rosegg

FF Rosegg und FF Velden im Einsatz:

Kalb musste aus Jauche­grube befreit werden

Rosegg – Die Freiwilligen Feuerwehren Rosegg und Velden wurden in den Morgenstunden des heutigen Sonntag zu einem tierischen Einsatz auf einen Bauernhof in Rosegg alarmiert. Ein Kalb war in eine vier Meter tiefe Jauchegrube gestürzt und saß dort fest.

 1 Minuten Lesezeit (132 Wörter)

Wie verschiedene Medien berichteten, bemerkte der Bauer das Brüllen des Kalbes und verständigte sofort die Feuerwehr, als er es in der Jauchegrube bemerkte. Unter schwerem Atemschutz konnten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Rosegg und Velden das Kalb bergen und den Besitzern nahezu unverletzt übergeben.

Video der Bergung

Auf Facebook veröffentlichte die Freiwillige Feuerwehr Rosegg ein Video, das die Bergung des Kalbes zeigt.

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (52 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE