Zum Thema:

26.08.2019 - 07:24Einbrecher schnitten Loch in Zaun25.08.2019 - 18:31Ehepaar erkannte Pfeffer­spray-Täter wieder25.08.2019 - 17:28Polizisten forschten Einbrecher aus24.08.2019 - 09:19Klagenfurter PKW-Lenker prallte gegen Böschung
Aktuell - Klagenfurt
Nachdem die Wanderin von Bergrettern geborgen werden konnte, wurde sie mit dem Rettungshubschrauber RK1 ins Klinikum Klagenfurt geflogen.
Nachdem die Wanderin von Bergrettern geborgen werden konnte, wurde sie mit dem Rettungshubschrauber RK1 ins Klinikum Klagenfurt geflogen. © KK

Schwer verletzt:

Wanderin stürzt 15 Meter in steiles Gelände

Ferlach – Am heutigen Sonntag, dem 11. August, unternahm eine 33-jährige Frau aus dem Bezirk Völkermarkt gemeinsam mit ihrem Ehemann und dem 7-jährigen Sohn eine Wanderung durch die Tscheppaschlucht in der Gemeinde Ferlach. Dabei kam es zu einem Unfall, bei dem sich die Wanderin schwer verletzte.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (62 Wörter)

Gegen 13.45 Uhr stolperte die 33-Jährige am Wanderweg unterhalb der Teufelsbrücke. Sie stürzte über die Trittstufen und weiter etwa 15 Meter tief in steiles Gelände ab. Die Frau aus dem Bezirk Völkermarkt erlitt schwere Verletzungen und musste von zehn Bergrettern der Bergrettungsstelle Ferlach geborgen werden. Anschließend wurde sie vom Rettungshubschrauber RK1 ins Klinikum Klagenfurt am Wörthersee gebracht.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (33 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE