Zum Thema:

22.10.2019 - 15:52Von PKW-Lenker übersehen: Radfahrerin schwer verletzt22.10.2019 - 15:03Nach nur eineinhalb Jahren: Landhaus Papitsch insolvent22.10.2019 - 14:41Bezirkshaupt­mann Riepan verurteilt22.10.2019 - 14:30Baum-Diskussion: Wo soll der Stadionwald nun hin?
Aktuell - Kärnten
Bei der heutigen Übung im Kärntner Raum wurde ein
SYMBOLFOTO Bei der heutigen Übung im Kärntner Raum wurde ein "Landezwang" trainiert. Dabei wurde eine Propellermaschine zur Landung gezwungen. © Markus Zinner/Bundesheer

Euro-Fighter-Übungsflüge:

Abfang­jäger über Kärnten gesichtet

Kärnten – Habt ihr sie auch gesehen? Zwei Euro-Fighter Kampfjets sind vor kurzem über Kärnten geflogen. Mehrere Leser fragten uns, was es mit den Flugzeugen auf sich hat. Wir haben uns beim Bundesheer schlau gemacht und können euch beruhigen. Es handelt sich nur um Übungsflüge.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (110 Wörter) | Änderung am 12.08.2019 - 15.37 Uhr

„Bei den Flügen der zwei Euro-Fighter über die Bereiche Villach und Klagenfurt handelt es sich um normale Übungsflüge“, erklärte Oberstleutnant Martin Leitner im Gespräch mit 5-Minuten. Die Übung fand am frühen Nachmittag des heutigen Montag, dem 12. August, statt und sei bereits abgeschlossen. In den nächsten Tagen wird es im Kärntner Raum zu keinen weiteren Übungen dieser Art kommen, versicherte Leitner.

Übung für den Ernstfall

„Bei dieser Übung wurde auch ein Landezwang trainiert. Dabei wird ein gegnerisches Flugzeug zur Landung gezwungen. Die beiden Eurofighter brachten so eine Propellermaschine am Klagenfurter Flughafen auf den Boden“, erklärte Leitner. Ansonsten wurden Abfangübungen durchgeführt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (105 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (77 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE