fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

18.05.2021 - 06:28Bei einer Tankstelle: Autotransporter fing Feuer07.05.2021 - 08:26Arnoldstein & Land­haushof: Polizei­inspektionen unter neuer Führung27.04.2021 - 15:20B83: Auffahrunfall forderte mehrere Verletzte13.04.2021 - 07:48A2: LKW blieben auf schnee­glatter Fahr­bahn hängen
UPDATE | Aktuell - Villach
Eilmeldung
© Leser

Situation vor Ort angespannt:

Großer Polizei­einsatz: Erneut Bomben­drohung in Arnoldstein

Arnoldstein – Vor wenigen Minuten informierten uns mehrere 5 Minuten Leser über einen Großeinsatz der Polizei beim Gemeindeamt in Arnoldstein. Ersten Informationen zufolge soll es erneut eine Bombendrohung geben. 

 1 Minuten Lesezeit (232 Wörter) | Änderung am 13.08.2019 - 13.50 Uhr

Leser berichten von einem großen Aufgebot an Polizei. Seitens der Gemeinde wurde uns bestätigt, dass es, wie vor ein paar Wochen, wieder eine Drohung gibt. Die Situation vor Ort ist angespannt. Die Polizei ist bereits vor Ort. Das Gebäude wurde komplett geräumt, alle Mitarbeiter in Sicherheit gebracht. Auch Spezialeinheiten mit Suchhunden sind vor Ort.

Gegenüber 5 Minuten Villach erklärte ein Beamter der Polizeiinspektion Arnoldstein, dass nähere Informationen so bald wie möglich folgen. Die damalige Drohung war an den Bürgermeister von Arnoldstein, Erich Kessler, direkt adressiert. Was es mit dem heutigen Vorfall genau auf sich hat, ist noch Gegenstand der gerade laufenden Ermittlungen. Detail am Rande: Vor fast einem Monat handelte es sich ebenfalls um einen Dienstagvormittag.

Update: Wieder Drohung gegen den Bürgermeister

Auch die heutige Drohung soll sich laut Medienberichten gegen Bürgermeister Erich Kessler richten. Wer hinter den Briefen steckt, ist zurzeit noch unklar.

Update: Der Polizeieinsatz ist beendet

Vor kurzem wurde der Polizeieinsatz in Arnoldstein beendet. Das gesamte Gebäude wurde durchsucht. Bombe konnte keine gefunden werden. Der Betrieb im Gemeindeamt konnte wieder aufgenommen werden. Bürgermeister Erich Kessler zeigt sich in einer ersten Reaktion tief erschüttert und vertraut nun auf die Ermittlungsarbeit der Polizei. Der Drohbrief wurde sichergestellt und die Polizei wertet zur Zeit die Spuren aus.

Erst vor wenigen Wochen musste evakuiert werden:

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (169 Reaktionen)
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.