Zum Thema:

26.04.2019 - 12:315 G-Netz: „Villacher dürfen nicht „Versuchskaninchen“ sein!“
Leute
© SURAAA/Nicolas Zangerle, kk

High-Speed in Kärnten

5G: Betrieb in Pörtschach startet

Pörtschach am Wörthersee – Bereits 2016 wurde seitens ZTE und dem Bundesland Kärnten eine Digitalisierungs- Partnerschaft eingegangen. In Folge dieser Absichtserklärung setzen Drei, ZTE, SURAAA und das Land Kärnten heute den nächsten großen Schritt und starten den Echtbetrieb von 5G in Pörtschach am Wörthersee.

 1 Minuten Lesezeit (202 Wörter) | Änderung am 13.08.2019 - 14.11 Uhr

„Während andere noch von „5G ready“ reden, ist die digitale Zukunft in der Vorzeigeregion Wörthersee ab heute bereits Realität. Mit dem Start der fünften Mobilfunk-Generation in Pörtschach wird Drei eine noch leistungsfähigere Internetversorgung für Kärntner Haushalte und Firmen anbieten“, so Jan Trionow, von Drei Austria.

Interaktive Showcases laden zum Kennenlernen ein

Im Zuge der Pressekonferenz im see:PORT präsentierten die Projektpartner  Anwendungen, um die neuartigen Vorteile für Bevölkerung,Tourismus und Unternehmen der Region tatsächlich erlebbar zu machen. Anhand von interaktiven Showcases konnten die Besucher mit einer Virtual-Reality-Brille den 360-Grad-Live-Blick auf die Tourismusregion Wörthersee genießen oder die revolutionären High-Speed-Geschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde mittels Live-Demo des neuesten 5G-Smartphones der ZTE Axon 10 Pro Serie bestaunen.

Langjährige Kooperation auf nächste Ebene angehoben

„In Kärnten machen wir heute mit der Einführung von 5G in Pörtschach die Zukunft der Telekommunikation möglich und zeigen viel versprechende Zukunftschancen anhand von smarten Anwendungen auf. Damit wird die bestehende Kooperation zwischen ZTE und dem Land Kärnten gemeinsam mit unserem langjährigen Partner Drei auf die nächste Ebene gehoben“, erklärte Christian Woschitz, von ZTE Austria.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (65 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE